Montlandrie

Chateau Montlandrie 2020

95+
100
2
Merlot 75%, Cabernet Franc 20%, Cabernet Sauvignon 5%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2043
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 95+/100
Yohan Castaing: 93–95/100
Parker: 92–94/100
Wine Cellar Insider: 92–94/100
6
Frankreich, Bordeaux, Cotes de Castillon
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Montlandrie 2020

95+
/100

Lobenberg: Das Château umfasst 15 Hektar Rebfläche. Die Reben wurden zwischen 2009 und 2012 gepflanzt. Montlandrie ist ein Weinberg, der komplett auf Kalkstein auf einem Berg in der Nähe von Château d´Aiguilhe liegt. Er hat die Form eines Amphitheaters auf einem Steinbruch. Ein Wein von Denis Durantout von L´Église Clinet, der leider 2020 verstarb. Ein immenser Castillon, einer der Verfolger der ersten Reihe, von Clos Louie und Domaine de L´A. Hohe Intensität. Schwarz, reich, aber auch gelbe Mango dahinter. Unglaublich fein und spielerisch. Feine Lakritze, schön dicht, aber auch komplex und verspielt. Auch im Mund ein überragender Castillon. Echt ein Saint-Émilion, aber er kommt nun mal aus Castillon und ist deswegen nicht ganz so teuer. Hochintensive schwarze Kirsche, fein und komplex. Gelbe Frucht dahinter, Orangenzesten. Sattes Tannin, aber sehr geschliffen. Es fehlt vielleicht die letzte komplexe Finesse. Ein bisschen zu eindimensional. Aber da stößt das Mittelfeld von Castillon schon ein bisschen an die Grenzen. Er ist klar besser als d´Aiguilhe, aber er kommt an Größen wie Domaine de L´A oder Clos Louie nicht heran. Trotzdem sehr schicker Wert! Schöner Nachhall. Guter Castillon des absolut gehobenen Mittelfelds und nah an der Spitze. 95+/100

93–95
/100

Yohan Castaing über: Chateau Montlandrie

-- Yohan Castaing: Die Nase ist etwas Johannisbeerknospe, Brombeere, schwarze Johannisbeere, sehr frisch und rein. Geradliniger, straffer, fast kristalliner Gaumen mit einem ätherischen, frischen Abgang. Lang anhaltend und straff im Abgang. Sehr schöne Frische. 93-95/100

92–94
/100

Parker über: Chateau Montlandrie

-- Parker: The 2020 La Petite Eglise is a blend of 80% Merlot and 20% Cabernet Franc. The Merlot was picked on the 9th and the 16th of September, and the Cabernet Franc was picked on the 16th of September. It has an alcohol of 14.5% and is aging in French oak barrels, 50% new. Deep garnet-purple colored, it leaps from the glass with bold notions of black raspberries, Black Forest cake and baked plums, plus hints of red roses, cardamom and forest floor. The medium to full-bodied palate possesses incredible poise at this youthful stage, delivering plush tannins and integrated freshness to support the generous black fruits, finishing long and full of energy. An anticipated 4,500 bottles will be made. 92-94/100

92–94
/100

Wine Cellar Insider über: Chateau Montlandrie

-- Wine Cellar Insider: Plum liqueur, flowers, truffles and crushed stone all make an appearance on the nose. On the medium-bodied palate, the wine is soft, fresh, lively, sweet and round, finishing with lifted, ripe, juicy red plums, licorice, spice and black cherry. 92-94

Mein Winzer

Montlandrie

Ein neues Projekt von Pomerol-Superstar Denis Durantou (Eglise Clinet), der mit seinem anderen Joint Venture Chateau Amelisse in Saint Emilion steil nach oben strebt.