Weissburgunder Herzog VDP Erste Lage trocken 2021

Müller Catoir

Weissburgunder Herzog VDP Erste Lage trocken 2021

BIO

Neu

fruchtbetont
mineralisch
94–96
100
2
Weißburgunder 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2037
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–96/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Weissburgunder Herzog VDP Erste Lage trocken 2021

94–96
/100

Lobenberg: Der Herzog ist der höchstgelegene und zugleich der wärmste Weinberg in Haardt. Ein sehr purer, karger Buntsandsteinboden mit enormem Steinanteil, sehr von einem total hellen Buntsandstein geprägt. Sehr schöne weißfruchtige Nase, grüne Birne, weißer Pfirsich, glockenhell, immer ganz unique in seinem Ausdruck. Im Mund kommt dann diese kompakte, fest gebaute Textur mit leicht briochigen Noten im Nachhall, die den Wein sehr delikat und geschmackvoll macht, obwohl er eher wenig Frucht zeigt. Man will fast an Kreide denken bei diesem sehr kargen Sandstein-Wein, das ist schon verblüffend, aber bei Von Winnings Herzog ist das ganz genauso. Das ist die Eigenheit dieser sehr speziellen Lage, die sich sowohl in Riesling als auch in Weißburgunder ausdrückt, die Rebsorte ist hier nur das Medium. 94-96/100

Mein Winzer

Müller Catoir

Seit 1744 in Familienbesitz – aktuell in neunter Generation geführt – zählt das Weingut zu den traditionsreichsten Weingütern der Region. Auf derzeit 21 Hektar Rebfläche werden Spitzenweine von internationalem Rang erzeugt.