Mouton Rothschild

Chateau Mouton Rothschild 1er Cru 2011

voluminös & kräftig
tanninreich
96–97
100
2
Cabernet Sauvignon 90%, Merlot 7%, Cabernet Franc 3%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2050
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 96–97/100
Suckling: 96/100
Winespectator: 95/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Mouton Rothschild 1er Cru 2011

96–97
/100

Lobenberg: Die ganze Serie der Weine von Mouton Rothschildt war 2011 sehr überzeugend. Auch hier findet sich nun eine unglaublich komplexe, duftig blumige Nase. Grandiose Tiefe und Würze, Fleisch und Charme. Helle Praline neben intensivster Kirsche, Brombeere, alles immer fein bleibend, auch süß. Eine große Bandbreite, sehr komplex eben. Am Ende setzt sich die Kirsche in der Nase durch. Im Mund sehr samtig, extrem saftig, dicht und süß. Feines, rundes, samtiges und seidiges Tannin, toller Spannungsbogen. Der Wein schwingt und vibriert, das macht richtig Spaß und Freude. Ich bin nicht sicher, vielleicht ist er dem Lafite sogar gleichwertig. Ich bewerte ihn dennoch zunächst mal vorsichtig. 96-97

Katalog über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru

-- Katalog: -- Suckling: (Top 100 - 2014) This shows lots of opulent aromas of ripe fruit, light toasted oak, walnut and dried meat. It’s full-bodied, with chewy tannins and plenty of fruit. A muscular, solid wine. Baby 1986. Try in 2020. 96/100

Internet über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru

-- Internet: -- Parker: Mouton’s classic note of creme de cassis is well-displayed in this inky purple-colored wine. Significantly more powerful, rich and textured than its nearby neighbor, Lafite Rothschild, Mouton boasts superb intensity, stunning concentration, and plenty of sweet tannin. This is an impressively built, full-throttle wine that will require 5-8 years of cellaring and should keep for 25-30 years thereafter. It should prove to be one of the longest-lived wines of the vintage. 93-96/100 -- WE: Smooth, opulent tannins lend a velvety texture. This wine shows weight and spice, with potential power. 94-96/100 -- BD: Vin magnifique de puissance et de raffinement, le plus ouvert cette année des Premiers dans la période des dégustations primeurs, avec un tanin ferme mais déjà pleinement intégré : difficile d’imaginer une rigueur plus voluptueuse ou une volupté plus rigoureuse en vin jeune ! 19/20 -- RG: 90 % Cabernet Sauvignon, 7 % Merlot, 3% Cabernet Franc. Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Süsses, ausladendes Bouquet, viel Sandelholz, Zedern, rote Kirschen und auch das berühmte Mouton-Cassis zeigend, nobel und erhaben im Ansatz. Samtiger Gaumen, veloursartige Textur mit schön fülligen und auch süss ausstrahlenden Tanninen. Im Gegensatz zur Lafite- und Latour-Primeurprobe weiss man hier deutlich, was man hier in etwa 12 Jahren zu erwarten hat; einen wunderschönen Singing-Mouton! 18/20 -- Gerstl: Der Duft ist unvergleichlich, das kann nur Mouton sein, der dezent rauchige Ton, wie von einem gerade erloschenen Kamin in Verbindung mit schwarzen Beeren ist das Markenzeichen dieses einmaligen Terroirs. Am Gaumen sind grazile Finessen im den Vordergrund, auch dieser Wein ist fein wie selten zuvor, so wunderbar schlank war er seit einigen Jahren nicht mehr. Dabei verliert er aber gar nichts von seiner betörenden Aromatik, von seiner köstlichen Süsse und seiner noblen Rasse, ein betörend schöner und auch grosser, klassischer Mouton. 19/20, 2020 – 2045. -- WS: This delivers a gorgeously pure beam of cassis and cherry compote, with singed apple wood, graphite and iron notes hanging in the background for now. Long and polished through the finish, showing serious depth in reserve.

Mein Winzer

Mouton Rothschild

Château Lynch Bages liegt auf dem Bages-Plateau oberhalb des Örtchens Pauillac und der Gironde. Seit 1973 ist Château Lynch Bages im Besitz von Jean-Michel Cazes, der einen großen Teil seiner Jugend in den USA verbracht hat und das Gut offensiv, selbstbewußt, innovativ und sehr klug leitet und nach...