Im Weinberg mit
Telmo Rodriguez

Heiner Lobenberg

 

Reines Bio, egal ob öko, bio oder bio­dynamisch, ist eigentlich nur der Stempel, das Zertifikat auf einer damit demonstrierten Chemie-Vermeidung, manchmal ein reines Verkaufs­argument, seltener auch eine Geistes­haltung. 


Denn bis auf die Vermeidung von Schad­stoffen und den Erhalt des Lebendigen im Wein­berg sagen diese Etiketten im Grunde nichts aus. Die wirkliche Nach­haltig­keit, die Natur­ver­bunden­heit und die Unver­fälscht­heit deuten auf den wesent­lichen Kern: die Ur­sprüng­lichkeit. Das Pestizide, Herbizide und Chemie da nicht rein passen, ist so­wieso klar. Aber Ur­sprüng­lich­keit ist eben viel mehr. Die Ver­bunden­heit des Winzers, der Reben, der Wein­bergs­um­gebung, der Fauna mit der Flora, der Machart im Wein­berg und Keller und der Ein­gebettetheit in die historische Landschaft und Natur­umgebung, und in die tiefe Historie der lokalen Wein­erzeugung.

Schon die Reb­sorte muss autochthon sein, muss seit Generationen an diese Um­gebung, das Klima und das Terroir an­ge­passt sein. Die Rebe muss ihrer eigenen Maxi­me und ihrem Potenzial ent­sprechen. Man kann doch einen Busch­wein bzw. historischen Einzel­pfahl Nord­spaniens oder der Mosel nicht in einen Draht­rahmen zwängen? Kann Cabernet Sauvignon in Deutschland oder der Toskana ur­sprüng­lich sein? Ist eine baum- und tierlose Mono­kultur über­haupt in der Lage einen ur­sprüng­lichen und großartigen Wein her­vor­zubringen, der zu­mindest seinem eigenen Vorbild und Abbild entspricht? Kann man ganze Berge weg­sprengen und ver­schieben und zugleich ur­sprüngliche Weine machen, oder muss man eher ein Land­schafts­gallerist sein, der die Poten­ziale im histor­ischen und regio­nal-örtlichen Um­feld erkennt?

Und all diese Fragen führen mich dazu, dass Bio für mich zwar wichtig ist, aber das reicht nicht. Das ist notwendige Randbedingung um Unverfälschtheit und Ursprünglichkeit über­haupt realisieren zu können. Und es geht auch nicht um die Hin­wendung zu gestrigen Methoden, nicht alles war früher besser. Neu­este Er­kenntnisse im Weinberg und Keller gehören nicht ver­dammt, so lange sie im Ein­klang und Harmo­nie mit dem Großen und Ganzen stehen.

Seit über 25 Jahren kenne ich Telmo Rodriguez und seinen kongenialen Partner Pablo Eguzkiza schon, ver­folge sie von Remelluri bis zu ihren anderen Wein­­gütern im ganzen Land als Land­­schafts­­gärtner und Wein­­bergs­­galeristen. Ich habe andere Prota­­gonisten wie Roland Velich, der mit seinem Projekt Hidden Treasures in Sachen Ur­­sprüng­­lich­keit ähn­lich am­bi­tioniert ist.

Die Zukunft des Weins liegt
in der Magie des Ursprünglichen

Oder Portugals neuer Superstar Antonio Macanita, der sich extrem um auto­chthone Reben und Wein­land­schaften kümmert. Adrien David Beaulieu, dessen Familie seit Jahr­hunderten und un­ver­ändert das Wein­gut Coutet in Saint Emilion betreibt, (Bio ist ein Fremd­wort hier, es gab dort nie etwas anderes). Er darf das Wort un­ver­fälscht und ursprünglich ganz sicher für sich in An­spruch nehmen. Aber niemand welt­weit kommt der Ver­folgung UND der Wieder­herstellung und missio­narischen Ver­breitung der Ur­sprüng­lichkeit und Un­ver­fälscht­heit so nah wie dieses geniale, fast besessene Duo. Und des­halb wid­mete ich meinen Subscriptions­katalog dem Chateau Coutet, aber ich will diesen, meinen besten je produ­zierten Katalog, dieser an­dauernden An­strengung Telmo Rodriguez und dem so un­geheuer am­bitionierten Streben nach Wieder­herstellung und Ein­klang mit der Ur­sprünglich­keit widmen.

 

Hier den neuen Katalog downloaden

  


Rotwein, Rioja und Navarra, 2013 Spanien
Bodegas Remelluri

Lindes de Remelluri - Vinedos de Labastida

  • 13,90 €

0,75 l (18,53 €/l)

31782H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 93-94+
Parker 93+
Penin 92

Rotwein, Ribera del Duero, 2013 Spanien
Bodegas Telmo Rodriguez Matallana

Ribera del Duero Pegaso Granito

  • 27,70 €

0,75 l (36,93 €/l)

33308H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 96+
Parker 94
Penin 92

Rotwein, Rioja und Navarra, 2012 Spanien
Bodegas Telmo Rodriguez Lanzaga

Rioja Alavesa Altos de Lanzaga

  • 59,00 €

0,75 l (78,67 €/l)

28216H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 97+
Parker 95
Suckling 94