Dominio do Bibei

Dominio do Bibei

Die Dominio do Bibei befindet sich im nordwestlichen Galizien. Das Klima ist hier kühl. Kühler als man es mit Spanien im Allgemeinen assoziieren würde. Die Rebanlagen stehen auf bis zu 600 Metern, das Klima ist atlantisch geprägt.

 

Mehr erfahren

Rotwein, Galicien Rueda Bierzo, 2013 Spanien
Dominio do Bibei

Lalama

Lobenberg: Hier wurden 90% Mencia mit diversen autochthonen Rebsorten cuvéetiert. Das ergibt eine ungemeine Komplexität, die da im Hintergrund brodelt. Prägnant bleibt aber die feine Säure der Mencia-Traube. Fermentation in einer Kombi...

  • 16,50 €

0,75 l (22,00 €/l)

  • 30044H
  • Lobenberg 93
  • Trinkreife: 2017 - 2030

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Galicien Rueda Bierzo, 2013 Spanien
Dominio do Bibei

Lacima

Lobenberg: Vergoren im 500-Liter-Fass, Ausbau in 300-Liter-Fässern über 19 Monate. Unfiltriert abgefüllt nach 16 Monaten Ruhezeit in der Flasche. Die Krönung des Hauses, 90% Mencia-Traube, die zwischen 300 und 700 m Höhe langsam...

  • 36,00 €

0,75 l (48,00 €/l)

  • 30045H
  • Lobenberg 95
  • Trinkreife: 2019 - 2050

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Artikel 1 - 2 von 2
Artikel pro Seite
Winzerin balanciert auf Weinfässern
Laura Lorenzo

Über Dominio do Bibei

Dementsprechend kühl in der Stilistik fallen die Weine aus. Trotzdem bleibt der Wein natürlich herkunftsbezogen. Man restaurierte alte Terrassenanlagen und engagierte das Önologen-Duo René Barbier jr. und Sara Pérez im Jahr 2002. Mittlerweile vinifiziert Laura Lorenzo die Weine. Sie baut diese im Beton und großen Holz aus. Nur autochthone Rebsorten verwendet das Weingut. Der Topwein, Lacima, ist ein reinsortiger Mencía. Wer die Rebsorte kennt, weiß um ihre Eleganz. Die feine Säure und beerige Frucht erinnert tatsächlich an feinste Burgunder mit voller Struktur und Tiefgang. Ein Spitzenerzeuger aus der D.O. Ribeira Sacra, der Zukunft Spaniens für kühle und finessenreiche Weine.

Domino do Bibei Weinberg
Weinflaschen von Dominio do Bibei
Terrassen auf Weingut
 

Dominio do Bibei

Interview mit Laura Lorenzo