Vintage Port Quinta do Noval (fruchtsüß) 2017

Quinta do Noval

Vintage Port Quinta do Noval (fruchtsüß) 2017

Holzkiste

98–99
100
2
Tinta Francisca, Tinta Roriz, Touriga Nacional
5
rot, süss
19,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2063
Verpackt in: 6er OHK
9
voluminös & kräftig
fruchtbetont
3
Lobenberg: 98–99/100
Wine Spectator: 98/100
Suckling: 97/100
Parker: 97/100
Galloni: 97/100
Jeb Dunnuck: 97/100
Decanter: 96/100
6
Portugal, Douro
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Vintage Port Quinta do Noval (fruchtsüß) 2017

98–99
/100

Lobenberg: Ein ungeheure Aromenfülle (schwarze Beere, Lakritz, Teer, Espresso, florale Noten...), im Gaumen konzentriert, tief, reichhaltig und sensationell voll. 98-99/100

Jahrgangsbericht

Nach einem erneut eher milden Winter kamen Austrieb (März) und Blüte (Mitte Mai) wieder recht früh in 2020. Es folgte ein warmer Sommer, der aber weniger extreme Hitzespitzen wie 2019 und 2018 hatte und vor allem durch kühlere Sommernächte eine robuste Säurestruktur erhalten konnte. Häufig wird vergessen, dass Hitze und vor allem Trockenheit nicht nur die Zuckerentwicklung, sondern auch die Säuren und Gerbstoffe durch niedrige Erträge und dicke Beerenschalen aufkonzentrieren. Dieser mediterrane Powersommer hat dem Burgund Mitte August den frühsten Lesestart seit 2003 beschert, dennoch wurden die vollen 100 Tage Reifezeit nach der Blüte erreicht bis zur Lese. Aufgrund der sehr trockenen Verhältnisse waren die Trauben weitgehend kerngesund und vollreif – Fototrauben soweit das Auge reicht! Wohingegen an der Côte de Beaune fast durchschnittliche Mengen Chardonnay geerntet werden konnten, war der Ertrag beim Pinot Noir an der gesamten Côte d’Or durch die winzige Beerengröße geringer noch als im Vorjahr 2019. Die Chardonnays betören mit dem selben imposanten Fruchtdruck und einer Power wie 2019. Sie wirken allerdings schlanker und feiner, auch aufgrund von lebhafteren Säuren, die eher an 2017 denken lassen. Es ist mit 2014 und 2017 ziemlich sicher das beste Weißweinjahr der letzten 10 Jahre. Die Balance der weißen 2020er ist herausragend! Die Pinot Noirs sind etwas weniger einheitlich balanciert. Je nach Terroir und Erntezeitpunkt, changieren sie zwischen bestechender Eleganz, Kühle und Finesse bis hin zu gewaltiger, mediterraner Struktur mit hoher Reife bis hin zur Überreife in einigen Fällen. Die topgesunden Beeren waren dickschalig, klein und kernig und gaben nur widerwillig ihren hochkonzentrierten, hochintensiven Saft preis. Die Fruchtfülle und das Parfüm der roten 2020er ist gewaltig, wie dichte Wolken aus Waldfrüchten und dunkler Kirsche schiebt es tieffarbig und reich aus dem Glas. Die Konzentration ist berauschend, die besten 2020er stellen die exzellenten Vorjahre sogar noch in den Schatten – in der Spitze war absolute Weltklasse möglich in diesem Blockbusterjahr. 2020 ist ein beeindruckendes und großes Jahr, das bei den Top-Domaines mit zum besten zählt, was es in den letzten Jahrzehnten gab. Zurücklehnen und genießen mit den verführerischen Pinots und sich mitreißen lassen von den berauschenden Chardonnays. Die erneut kleinen Erträge und der harte Frost in 2021 erzeugen weiter Mengendruck auf das Burgund und die besten 2020er werden schnell rar und gesucht sein.

98
/100

Wine Spectator über: Vintage Port Quinta do Noval (fruchtsüß)

-- Wine Spectator: This is well-packed, offering the vivid plum, boysenberry, cassis and açaí berry fruit profile of the vintage, along with a dark edge of tar, baker's chocolate and salted licorice that courses underneath. The long finish lets the fruit play out, keeping singed alder and chai spice hints in the background. Smolderingly seductive. Touriga Nacional, Touriga Franca, Tinta Cão, Sousão and Tinta Roriz. Best from 2035 through 2060. 3,500 cases made. 98/100

97
/100

Suckling über: Vintage Port Quinta do Noval (fruchtsüß)

-- Suckling: Big grip in this wine with dark blackberries, blueberries and floral notes. Fine tannins. Ripe but sweet and pretty. Shows a lovely finish. Try after 2027. 97/100

97
/100

Parker über: Vintage Port Quinta do Noval (fruchtsüß)

-- Parker: The 2017 Vintage Port is a field blend, mostly Touriga Nacional, Touriga Franca, Tinto Cão and Sousão, aged for 18 months in old wood vats. It comes in with 99 grams of residual sugar. This was bottled in May 2019, about a month before tasting, but I made sure at least some of it had a lot of air. Aromatic, wonderfully fragrant and laced with eucalyptus, this then shows typical Noval focus and power. A couple of hours in a glass simply increased the power. More intense than the very fine 2016, it grips the palate and shows rather significant astringency. As wonderfully aromatic as this is, there the 2016 might have the edge. Too closed and muscular once past the aromatics, this rather dry Port needs some time. It is harder to read than the 2016 was, but this should overtake it in time. Have some patience with this one. 97/100

97
/100

Galloni über: Vintage Port Quinta do Noval (fruchtsüß)

-- Galloni: The 2017 Quinta do Noval Vintage Port was picked from August 21 to September 28 under perfect conditions. It has a tightly wound bouquet that requires a lot of aeration. Eventually it reveals fabulous, detailed aromas of cassis, bilberry jam, crushed stone and pressed violets, later hints of orange blossom and quince. The palate is pure class. Saturated tannins, wonderful structure but the headline is the intensity of fruit. I cannot remember a Noval with this penetration, almost overwhelming the senses as layers of effervescent black plum and cassis fruit segue into a spicy finish that fans out like there is no tomorrow. Is this the best Quinta do Noval ever? 97/100

97
/100

Jeb Dunnuck über: Vintage Port Quinta do Noval (fruchtsüß)

-- Jeb Dunnuck: The straight 2017 Vintage Port is stunning stuff. It packs serious power and richness while staying beautifully polished and, dare I say, elegant. Notes of crème de cassis and liquid blackberries define the attack, but it offers an incredibly layered, nuanced, complex style in its notes of herbes de Provence, violets, spicy wood, licorice, and Asian spice aromas and flavors. While it’s no doubt a full-bodied Port, it stands out just as much for its incredible polish, balance, and purity. This a brilliant effort is more approachable than the Nacional bottling yet is nevertheless going to evolve for 50-60 years or more on its flawless balance. 97/100

96
/100

Decanter über: Vintage Port Quinta do Noval (fruchtsüß)

-- Decanter: Noval spills over into two valleys from Pinhão to Roncão which contribute two very different terroirs to the blend, though both predominantly south-facing. It displays heady Douro aromas of open, ripe, plummy fruit with a touch of dust and eucalypt, wild and aromatic. The palate is dense, smooth and seductive on the palate with firm, schistous tannins rising on to a fresh, linear finish. Beautifully defined and integrated. Just 3,500 cases declared. 96/100

Mein Winzer

Quinta do Noval

Die Quinta do Noval ist eines der historischen Port-Güter mit einer Geschichte zurück bis 1715 und eine Ikone der Weinwelt. Zu allererst steht Quinta do Noval für eine herausragende Weinlage, die seit Jahrhunderten höchste Qualität garantiert. Mit der Deklaration eines Vintage Port 1931 erreichte...