Sekt Cuvee Salomé Reserve Flaschengärung

Friedrich Becker

Sekt Cuvee Salomé Reserve Flaschengärung 2010

96
100
2
Pinot Noir, Chardonnay
5
weiß
Gereift
Flaschengärung
Perlend
12,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2039
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96/100
Gerstl: 18/20
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Sekt Cuvee Salomé Reserve Flaschengärung 2010

96
/100

Lobenberg: Die Sektcuvee Salome Reserve 2010 ist das neue Paradestück von Friedrich Becker. Eine Cuvee aus Pinot Noir und Chardonnay aus seinen besten Lagen. Nach 7 Jahren Hefelager wurde der Sekt im Juni 2018 degogiert und mit einer minimal Dosage Pinot BA versehen. Ein strahlendes zartes Strohgold im Glas mit einer geschmeidigen und gelichmäßigen Mousseux, feinste Bläschen zeigen sich im Glas. In der Nase hat man zunächst pure Hefelager-Noblesse. Es folgen feine Briochnoten, Mandelblüten und frisch aufgeschnittenen Boskoop-Äpfel. Am Gaumen ist die Perlage regelrecht samtig, eine wundervoll animierende herbe Aromatik. Man spürt das lange Hefelager, guter Sekt braucht eben seine Zeit. Knackig gelbe und grüne Früchte, wieder Boskoop-Äpfel, viel Sternfrucht und wunderschöne mineralische Noten. Allerfeinster Winzersekt aus Deutschland, der bedenkenlos mit feinstem Champagner mithalten kann. 96/100

18
/20

Gerstl über: Sekt Cuvee Salomé Reserve Flaschengärung

-- Gerstl: Aus besten Chardonnay-Trauben. Ausbau im Holzfass. Traditionelle Flaschengärung. 4 Jahre Hefelager. Degorgiert im September 2019. Pirmin Bilger: Erfrischender Duft mit herrlichen Zitrusaromen und verschiedenen gelben Früchten. Ein Hauch von Butter und Brioche und zarten Hefearomen. Angenehmer, cremiger Schmelz, am Gaumen feine, belebende Perlage, unterstützt von einer kräftigen Säure. Noble gelbfruchtige Chardonnay-Aromatik mit mineralischen Nuancen und zarter Extraktsüsse. Alles zusammen ergibt ein sehr harmonisches und balanciertes Trinkvergnügen. Ein genüsslicher und zugleich komplexer Schaumwein. 18/20

Mein Winzer

Friedrich Becker

Friedrich Becker gehört seit vielen Jahren zu den besten Winzern Deutschlands. Als er 1973 das elterliche Weingut übernahm, trat er sofort aus der Winzergenossenschaft aus. Friedrich Becker war ehrgeizig und ist es bis heute geblieben. Seit dieser Zeit gilt auf Weingut Friedrich Becker das Augenmerk...

Diesen Wein weiterempfehlen