Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2009

Schlossgut Diel

Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2009

96–97
100
9
leicht & frisch, frische Säure
2
Pinot Blanc, Pinot Noir
3
Lobenberg 96–97/100
Suckling 96/100
Parker 94/100
Falstaff 94/100
Pirmin Bilger 19+/20
5
Weißwein
barrique
gereift
Flaschengärung
perlend
12,0% Vol.
Trinkreife: 2016–2029
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Schlossgut Diel, Burg Layen 16, 55452 Rümmelsheim, DEUTSCHLAND


  • 50,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2009

96–97
/100

Lobenberg: Eine Cuvee aus Pinot Noir und Pinot Blanc. Auch 92 Monate auf der Hefe. Der Wein wurde vinifiziert im Barrique. Überwiegend gebrauchtes Holz. Dann die 92 Monate auf der Hefe in der Flasche. Jetzt haben wir das große Problem, dass Diel zwei grandiose 2008er Sekte vorstellt. Einerseits das Goldloch, der Riesling-Sekt, der wirklich phänomenal war nach 92 Monate Hefelager und Holzfassausbau. Und nun eine Champagner-Version Cuvee Mo aus Burgundersorten. Das ist natürlich eine tolle Ergänzung, und das ist ein völlig anderer Wein. Die Nase ist noch deutlich mehr in die Cassis-Richtung gehend. Recht massiv. Cassis, Pfirsich, Aprikose. Schöne Preiselbeeren dazu. Unglaublich dicht und reich. Richtig viel Druck im Mund aufbauend. Schiebend. Auch hier wieder Cassis und Preiselbeere, die ganz besonders hervorsticht. Stark in die rote Frucht gehend. Wahrscheinlich mit verbundenen Augen als Rose-Sekt definiert. Aber er ist klar und brillant. Langer Nachhall vom langen Hefelager. Schöne Salznote. Dieses insgesamt schlanke, perfekte Sekt-Jahr bringt eben genau das, was fette Jahre nicht können. Der Wein hat einen irren Nachbrenner, braucht aber Zeit. Ich würde ihn genau wie das Goldloch sicherlich 3 bis 4 Jahre noch nicht anfassen. Dafür hält er lange. Ich setze ihn auf den gleichen Level wie das Goldloch, auch wenn er die Spitzencuvee des Hauses Diel ist. Auf jeden Fall gehört dieser Sekt zusammen mit dem Goldloch aus 2008 zur aller ersten Reihe der Sekte Deutschlands. 96-97/100

Suckling

Suckling über:Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2009

96
/100

-- Suckling: You could almost mistake this for Krug! Stunning nose of candied citrus and dried pear with hints of bruised apple and toasted rye bread. Great depth and complexity, the mature flavors beautifully integrated with the elegant acidity through the long, creamy finish. A blend of pinot noir and pinot blanc that was disgorged November 2019 after 109 months on the lees. 96/100

Parker

Parker über:Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2009

94
/100

-- Parker: Blending 55% Pinot Blanc with 45% Pinot Noir, both fermented in small oak barrels, the 2009 Brut Nature Cuvée Mo offers a ripe and intense, very elegant and charming but fresh and expressive bouquet with intense and buttery fruit aromas intermixed with porcini, white nougat and some caramel notes. Full-bodied and rich but also fine and elegant on the pure and refreshing palate, this is a very complex and sustainably structured sparkling wine with a long and stimulatingly fresh and mineral finish. Fabulous. This bottle is from the first charge that was disgorged after 96 months in October 2018. Tasted at the domain in July 2019. 94/100

Falstaff

Falstaff über:Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2009

94
/100

-- Falstaff: Ein Hauch von Trüffel wird gefolgt von Kreide, weißen Johannisbeeren und Zitrone. Sehr feiner Schaum bringt die Aromen stetig in den Vordergrund, während kreidige Steinigkeit, feinste Frische und ausgeprägte Autolyse Kulisse stehen-.Ein Sekt für den Tisch. 94/100

Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:Sekt Brut Reserve Cuvee Mo Flaschengärung 2009

19+
/20

-- Pirmin Bilger: Ein Cuvée aus Pinot Blanc und Pinot Noir - benannt nach der Mutter von Caroline - Monika (Spitzname Mo). 96 Monate Hefelager verschaffen diesem Wein herrliche reife Fruchtaromen nach Pflaume, Mirabelle, Birne, Quitte und feinem getoasteten Brot. Eine sehr intensive aber superzarte Perlage am Gaumen zeugen von der Grösse dieses Sektes. Nicht umsonst gehört der Cuvée MO zu den besten Sekten aus Deutschland. Die Aromen tänzeln förmlich am Gaumen herum und verströmen überall ihren Charme. Reife gelbe Steinfrüchte verbinden sich mit einem Hauch rotbeerigen Nuancen. Sehr gut strukturiert und auch der Holzeinsatz ist bestens integriert. Ein von A bis Z stimmiger Sekt von nobler Qualität - eine unwiderstehliche Delikatesse. 19+/20

Mein Winzer

Schlossgut Diel

Von der Nahe kommen nicht nur einige der besten Rieslinge des Landes, auch die weißen und roten Burgundersorten gehören zur Crème de la Crème. [...]

Zum Winzer
  • 50,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 66,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte