Domaine de Bellene

Savigny les Beaune Village Blanc 2019

fruchtbetont
mineralisch
unkonventionell
94+
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
14,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2032
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
Gerstl: 18+/20
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Savigny les Beaune Village Blanc 2019

94+
/100

Lobenberg: Nur 0,5 Hektar, überwiegend auf Kalkstein stehend. Uralte Chardonnay-Reben, in den 30ern gepflanzt, eine sehr steile Lage. Cool Climate trotz der leicht südlichen Exposition. Trotz des warmen Jahrgangs zeigt der Wein eine ausgesprochen expressive, ja kühle Nase mit leicht grünlicher und gelber Frucht. Weiße Pfirsiche, auch etwas Limetten und pikante Passionsfrucht. Süße, weiße Grapefruit, Kreide. Toller Gripp im Mund. Sehr schöne Mineralität. Tolle Länge zeigend, rund und trotzdem crisp und frisch, ein Wein mit unglaublich viel Charakter. Eine Bereicherung meines Programms. Das ist wirklich ein schöner Wein von perfekten Reben aus einer perfekten Lage. Mit einem langen Nachhall. Schöne Kreide-, Kalkstein-, Tanninspur mit Salz versehen läuft über die Zunge. Toller Charakterwein. 94+/100

18+
/20

Gerstl über: Savigny les Beaune Village Blanc

-- Gerstl: Herrlich, wie dieser Savigny-les-Beaune duftet. Eine explosive Frische vermischt sich mit delikatem Duft nach Zitrusfrüchten, Kräutern und feinen floralen Aromen. Das ist ein sehr nobles und zugleich zugänglichsympathisches Bouquet, das höchsten Genuss verspricht. Mit einem cremigen Schmelz wird die erfrischende Säure mit den reifen Fruchtaromen am Gaumenpräsentiert. Ein sehr sinnlicher Wein, der sehr grosses Trinkvergnügen bereitet. Auch an Komplexität fehlt es ihm nicht, mit jedem Schluck erhasche ich neue Eindrücke. Sein würziges und zugleich mineralisches Finale bildet den perfekten Abschluss. Einfach herrlich genüsslich (Pirmin Bilger). 18+/20

Mein Winzer

Domaine de Bellene

Der immer noch relativ jung gebliebene Nicolas Potel ist seit fast 20 Jahren einer der großen Namen der Cote d’Or. Der Familie Potel gehörte früher die sehr renommierte, ja fast legendäre Domaine de la Pousse d’Or in Volnay. Als sein Vater Gerard verstarb, wurde die Domaine verkauft und Nicolas...