Saint Joseph Lieu Dit Saint Joseph 2019

Guigal: Saint Joseph Lieu Dit Saint Joseph 2019

Zum Winzer

95+
100
2
Syrah 96%, Viognier 4%%
5
rot, trocken
14,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2031
Verpackt in: 12er
9
frische Säure
voluminös & kräftig
3
Lobenberg: 95+/100
Jeb Dunnuck: 94–96/100
Parker: 92–94/100
6
Frankreich, Rhone, Nordrhone
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Saint Joseph Lieu Dit Saint Joseph 2019

95+
/100

Lobenberg: Das Etikettendesign stammt vom schweizer Küstler Roger Pfund, einem Spezialisten für die Gestaltung von Banknoten. Der Saint Joseph Lieu-dit Saint Joseph stammt aus den originären Parzellen der Appellation, die dem Ort ihren Namen gaben. Er stammt von steilen Hängen auf Gneiss mit Granitspuren. 40 hl/ha wurden geerntet. Die Reben sind zwischen 25 und 75 Jahren alt. Der Ausbau erfolgt in 50% neuen Barriques und 50% Zweitbelegung. Die Nase ist dicht und schwarzfruchtig mit feiner Holzwürze unterlegt, alles hochintensiv. Am Gaumen kraftvoll, schiebend und mit einer schönen Säurespur ausgestattet, die der üppigen, dunklen Frucht von Schwarzkirsche und Brombeere einen feinen Auftrieb verleiht, auch Zimt und Rosmarin in der satten Würzigkeit. Aktuell noch jugendlich, kraftvoll, konzentriert mit samtigen Tanninen, wird er mit weiterer Flaschenreife immer feiner und eleganter werden. Ein Syrah im klassischen Guigal-Stil. 95+/100

92–94
/100

Parker über: Saint Joseph Lieu Dit Saint Joseph

-- Parker: Scheduled to be bottled two weeks after this tasting, the 2019 Saint Joseph Lieu-Dit Saint Joseph is brilliant, offering a ripe, powerful, yet incredibly pure style as well as ample cassis and blackberry fruits, notes of spicy oak, flowers, and violets, ripe tannins, and great overall balance. It will benefit from just 2-4 years of bottle age and shine for over a decade. It’s always a riper, sexier Saint Joseph compared to the Vignes de l’Hospice, which always requires more patience. 94-96/100

Mein Winzer

Guigal

67 Ernten hat Großvater Etienne Guigal eigenhändig eingebracht. Voller Liebe erinnert sich Enkel Phillippe an die täglichen Spaziergänge durch den »heiligen« Weinkeller, als er Opas Pipette und Weinglas tragen durfte, während Monsieur Etienne seine liebevolle Runde durch das Eichenfassparadies...