Riesling Wehlener Sonnenuhr Trockenbeerenauslese (fruchtsüß) 2021

Weingut Max Ferd. Richter

Riesling Wehlener Sonnenuhr Trockenbeerenauslese (fruchtsüß) 2021

Limitiert

exotisch & aromatisch
mineralisch
sehr süss
97–100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
6,0% Vol.
Trinkreife: 2033–2101
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 97–100/100
Mosel Fine Wines: 98+/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Wehlener Sonnenuhr Trockenbeerenauslese (fruchtsüß) 2021

97–100
/100

Lobenberg: Der Süßwein-Hammerjahrgang 2021 hat in diesem Konzentrat von der Sonnenuhr satte 16 Gramm Säure und 200 Oechsle hervorgebracht. Von uralten, wurzelechten Reben in der Wehlener Sonnenuhr. Max Ferd. Richter hat hier herausragende Parzellen im historischen Kernbereich der Lage. Die TBA wird aus einzeln händisch ausgelesenen Botrytis-Beeren gewonnen. Irrer Selektionsaufwand für diese makellose Brillanz und Reintönigkeit. Ingwer, Passionsfrucht, getrocknete Ananas und frischer Hefeteig. Im Antrunk ist die 2021er TBA unglaublich fein, für einen Wein dieser Kategorie sogar fast leichtfüßig wirkend. Man ist guten Mutes und erfreut sich der samtigen, tollen Frucht, die auch frische und nicht nur getrocknete Elemente hat. Aprikose, grüner Apfel, überreife Grapefruit, Lindenhonig. Die über 16 Gramm Säure ziehen sich wie ein Kugelblitz über die Zunge im Nachhall. Vibrierend und ölig zugleich. Was für ein Hammerteil. Besser geht Süßwein kaum noch, weil das die Essenz der Mosel ist. 97-100/100

98+
/100

Mosel Fine Wines über: Riesling Wehlener Sonnenuhr Trockenbeerenauslese (fruchtsüß)

-- Mosel Fine Wines: The 2021er Wehlener Sonnenuhr Riesling Trockenbeerenauslese was made from fully-botrytized fruit harvested early at 200° Oechsle and was fermented down to fully noble-sweet levels of residual sugar (320 g/l). It proves still quite reductive and non-saying at first, and only slowly reveals its rich and gorgeous nose of apricot, honeyed pineapple, yellow peach, tangerine, mango, acacia, date, and pear jelly. Where this wine really shines is on the palate where the concentration and depth are quite remarkable. The richness and intensity are however quickly wrapped into a blanket of ripe zest, which brings a lot of focus and tension (not unlike that of an Eiswein). This hugely impressive and gorgeous TBA, which even has some upside potential. 98+/100

Mein Winzer

Weingut Max Ferd. Richter

Mosel-Riesling - seit 1680! Viele Betriebe rühmen sich mit Historie und Tradition, aber nur bei wenigen ist es so zutreffend wie bei Max Ferd. Richter. Ein Familienbetrieb in zehnter Generation, der seit 1880 einen der größten und umfangreichsten Fasskeller der Mosel besitzt. Knapp 20 Hektar in den...