Riesling Sekt Extra Brut Kupfergrube  (Versteigerungswein) Flaschengärung 2013

Gut Hermannsberg

Riesling Sekt Extra Brut Kupfergrube (Versteigerungswein) Flaschengärung 2013

97–99
100
9
frische Säure, mineralisch, unkonventionell
2
Riesling 100%
3
Lobenberg 97–99/100
5
Weißwein
Flaschengärung
perlend
12,0% Vol.
Trinkreife: 2028 – 2058
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Gut Hermannsberg, Ehemalige Weinbaudomäne, 55585 Niederhausen / Nahe, DEUTSCHLAND


  • 69,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 19% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Nur noch 1 Flaschen verfügbar
lobenberg

Lobenberg über:Riesling Sekt Extra Brut Kupfergrube (Versteigerungswein) Flaschengärung 2013

97–99
/100

Lobenberg: Sekt ist die neue Domäne der deutschen und seit Mathieu Kauffmann 2013 von Bollinger zu Reichsrat von Buhl gewechselt ist, total en vogue. Aber wenn Gut Hermannsberg jetzt einen 2013er Sekt aus der Kupfergrube bringt, ist ja klar, dass dieser Wein schon vor vielen Jahren im Weingut angelegt wurde. Er bleibt also mehr als 60 Monate auf der Hefe und trotzdem, oder gerade deshalb, wirkt er so brutal taufrisch. Das erste was ich sagen muss ist, dass ich selten einen Sekt oder sonstigen Sprudler getrunken habe, der so extrem mineralisch war. Auf der einen Seite diese Säure, und dann 2013 + Sekt + Riesling = extrem, das ist klar. Und dann auf der anderen Seite diese wahnsinnige Schiefer- und Feuersteinmineralik aus der Kupfergrube mit unendlich viel Salz, Schärfe. Dramatische Länge. Schon in der Nase dominieren Feuerstein und Apfel, lang und drückend. Im Mund findet eine Explosion statt! Bitte lieber Kunde, kaufen, weglegen und erst in 10 Jahren anfassen. Dieser 2013 trinkt sich auch 2019 noch so wahnsinnig explosiv, so dynamisch, rasiermesserscharf, spannungsgeladen. Das kann man nur mit gefalteten Händen trinken, aber nicht mit Freude zu Ende. Dafür ist es einfach zu intensiv, hat von allem zu viel. Ganz großer Stoff für die Ewigkeit, eigentlich müssten das Magnums sein, die 30 bis 40 Jahre weggelegt werden sollten. Das Ausgangsmaterial hatte etwas weniger als 80 Grad Oechsle. Schade, dass es hiervon keine Magnums gibt, aber dennoch lautet mein Tipp: kaufen, 20 Jahre weglegen und dann einen der größten deutschen Riesling Sekte genießen. Der Sekt wird voraussichtlich irgendwo zwischen 50 und 100 Euro enden und ist das allemal wert. Ein großer, großer Sekt. 97-99/100

Vinum

Vinum über:Riesling Sekt Extra Brut Kupfergrube (Versteigerungswein) Flaschengärung 2013

-- Vinum: 1. Platz Deutscher Sekt Award 2019 - Rieslingsekt: Duftet fein nach frischer Brioche, gelber Steinfrucht, ein Hauch Vanille. Zeigt sich im Mund gelassen und fein gesetzt, lang, leicht oxidative Noten. Geht mit Luft auf, wird präsenter, zeigt getrocknete Kräuter, Tiefgang und feine Balance. Potenzial sehr hoch, nobel, mit hochfeiner Perlage und mineralischem Kern. 18/20

Mein Winzer

Gut Hermannsberg

Im Jahr 1901 gründete der preußische Staat die Domäne und erwarb die ersten Flächen: steiles, zerklüftetes und felsiges Gelände inklusive einer ehemaligen Kupferschürfung. [...]

Zum Winzer
  • 69,00 €
Nur noch 1 Flaschen verfügbar

inkl. 19% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 92,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte