Christmann

Riesling Königsbach trocken 2016

Riesling Königsbach trocken 2016
RebsorteRebsorte
Riesling 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 95+/100
Gerstl 18/20
Suckling 93/100
WeinWein
Weißwein
12,5% Vol.
Trinkreife: 2018 - 2026
LageLage
Deutschland
Pfalz
Allergene
Sulfite

  • 17,50 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

23,33 €/l

Lebensmittelangaben

Alle Weine von Christmann

Abfüller - Christmann, Peter-Koch-Str. 43, 67435 Gimmeldingen, DEUTSCHLAND


Lobenberg

Lobenberg über:
Riesling Königsbach trocken 2016

95+/100
Lobenberg: Die Reben sind junge Reben vom Idig und Ölberg. Ähnlich hohe Lage. 250 Meter wie Gimmeldingen, aber Gimmeldingen liegt in einem Tal, und wird deshalb nachts viel kühler. Dafür ist es hier in Königsbach windiger und gut durchlüftet. Schwere Tonauflage auf Kalkstein. Ein völlig anderer Wein als der Gimmeldinger Ortswein. Sehr viel klarer, sehr viel präziser. Nicht so komplex sich links und rechts in die Köstlichkeit verlierend, sondern totaler Geradeauslauf. Auch deutlich mehr auf die süße Birne gehend als auf den Bratapfel. Feine Melone, zarter Darjeeling Tee. Aber eine ähnliche Köstlichkeit, nur völlig anders im Charakter. Dieser Wein hat, weil es hier nicht so kalt wird, im Gegensatz zum Gimmeldinger mit 11,5% Alkohol, ein kleines Plus und liegt bei 12,5% Alkohol. Auch die Säure ist bei knapp über 7, also etwas tiefer. Auch hier komplett durchgegoren auf 2 Gramm Restzucker. Der Mund ist in der mineralischen Struktur so anders als der Gimmeldinger. Vielleicht etwas weniger charming, etwas präziser und absolut geradeauslaufend. Kraftvoll, druckvoll, sehr sauber gezeichnet. Und dieser Zweitwein aus dem Idig besticht einfach durch seine Präzision und seine große Länge in dieser anderen Aromatik als der Ortswein aus Gimmeldingen. Ich weiß nicht was ich höher bewerte. Diese Struktur, diese Präzision, dieser irre Geradeauslauf im Königsbach, oder diese anmutige, komplexe Köstlichkeit, diese Feinheit des Gimmeldinger. Ich werde wahrscheinlich Gimmeldingen ein klein bisschen höher ansetzen. Dennoch ist der Königsbach in der allerersten Reihe der Ortswein des Jahrganges anzusiedeln. 95+/100
Gerstl

Gerstl über:
Riesling Königsbach trocken 2016

18/20
-- Gerstl: Das ist der Wein der jüngeren Rebstöcke aus dem Idig. Dieser zeigt sich eher etwas feiner, zurückhaltender im Duft als der Gutsriesling, aber sehr präzis und von strahlender Klarheit, feinste, aber sehr präsente Mineralität trifft auf edle, erfrischende Zitrusfrucht. Was ist das für ein leckerer Wein, das ist schlicht genial, dieses Spiel aus Rasse, cremigem Schmelz und feinster Struktur, diese cremige Säure macht den Wein so herrlich süffig, mit seinem immensen Geschmacks spektrum vermag er zu begeistern, der Wein wirkt superelegant, das ist zum Ausflippen schön. 18/20
Suckling

Suckling über:
Riesling Königsbach trocken 2016

93/100
-- Suckling: A complex wine with a pronounced smokey character, serious concentration and great vitality for this category. The complex finish is brimming with herbal and mineral character plus a hint of lime. Drink or hold. 93/100 Stuart Pigott
Mein Winzer

Christmann

Seit 1996 wird das Weingut von Steffen Christmann in der 7. Generation geführt. Seit 2004 gänzlich dem ökologischen und nun auch dem biodynamischen Anbau verschrieben. [...]

Zum Winzer
  • 17,50 €
Lebensmittelangaben

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 23,33 €/l