Riesling Bingen VDP Aus Ersten Lagen trocken 2021

Bischel

Riesling Bingen VDP Aus Ersten Lagen trocken 2021

frische Säure
mineralisch
94+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2037
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Bingen VDP Aus Ersten Lagen trocken 2021

94+
/100

Lobenberg: Dieser Riesling ist ein Binger Ortswein aus Ersten Lagen. Bingen liegt im nördlichen Rheinhessen mit Quarzitschiefer. Der Ortswein 1G stammt zu 100 Prozent aus dem Grand Cru Binger Scharlachberg. Bingen liegt zwar weit nördlich, ist aber der Scharlachberg ist eben ein Steilhang und sehr gut exponiert. Wird früher reif als in Appenheim, die Lese ist locker eine Woche früher und die Mostgewichte sind höher. Die Erträge mussten reduziert werden, um die Reife perfekt zu erreichen nach einem kühlen Sommer und guten Spätsommer und Lesezeit, die aber einfach viel später kam als in den Vorjahren. Zu zwei Dritteln im Holz ausgebaut und ein kleiner Stahltank. Einige Partien hatten richtig Dampf in den Säuren, andere sind etwas moderater ausgefallen, im Verschnitt ist das dann gerade sehr gut passend. Dementsprechend zeigt der Binger Riesling eine sehr animierende, mineralisch-frische Nase. Helle Frucht und dunkle Mineralität in der Nase, kristallin und rassig. Dann kommt etwas tiefere, gelbe Frucht durch, die sich im milden Zitrusfruchtspektrum bewegt, Amalfizitrone, sehr schlanker weißer Pfirsich, das verleiht der Nase dennoch ein wenig mehr Fülle. Der Gaumen zeigt sich ebenfalls mit feiner Balance zwischen reifer Frucht und zarter Salzigkeit. Diese elektrisierende Mineralität aus dem Quarzitschiefer kickt im Nachhall richtig schön durch und trägt die feine gelbe Frucht vor sich her. Wir haben die Frische aus warmer Zitrusfrucht und Limettenschale, die salzig ummantelt über die Zunge schießen. Sehr geradeaus im Stil, glockenklar und geschliffen mit sehr reifer Säurespur in der saftigen, einnehmenden gelben Frucht. Knackig trocken, griffig, ein Rheinhesse wie aus dem Bilderbuch. 94+/100

Mein Winzer

Bischel

Das Weingut Bischel ist unter Führung der beiden Brüder Christian und Matthias Runkel zu einem der aufstrebenden Stars des verjüngten Rheinhessen aufgestiegen. Die Krönung ihrer ambitionierten Arbeit war die Aufnahme in den VDP mit dem Jahrgang 2018.