Jahrgang 2018 - Weißwein - Riesling 100%

Riesling Bernkasteler Johannisbrünnchen Großes Gewächs trocken

Riesling Bernkasteler Johannisbrünnchen Großes Gewächs trocken

Riesling Bernkasteler Johannisbrünnchen Großes Gewächs trocken

Subskription: Auslieferung im Herbst 2019.
Lobenberg 100

Lobenberg: Das Bernkasteler Johannisbrünnchen lag eigentlich direkt ans Gutshaus von Loosen angrenzend, das Weingut hieß ja ursprünglich mal Johannishof. Also dieses Johannisbrünnchen war genau die Lage ums Haus herum, nach der Flurbereinigung wurde das Brünnchen etwas nach oben verlegt und direkt am Haus liegt jetzt nur noch der Bernkasteler Lay. Wir sind hier etwas auf etwas über 100 Metern Höhe über der Mosel, komplett auf Blauschiefer, also kühler Boden, gut wasserversorgt, eigentlich nie Trockenstress, in kühlen Jahren gibt es hier auch mal vermehrt Botrytis, aber 2018 war das natürlich nicht der Fall. Diese Lage braucht wohl immer etwas mehr Zeit auf der Hefe, um die Cremigkeit zu erlangen, der 2017er war alleine 16 Monate auf der Hefe und kam dann entsprechend erst nach 18 Monaten auf den Markt, beim 2018er ist das aktuell noch offen. Fakt ist, dass dies eine der berauschendsten Nasen der GGs von Ernie Loosen ist und diese Kühle der Lage dem Wein 2018 einfach extrem gutgetan hat. Schöne klare, elegante, weißfruchtige Nase, weißer Pfirsich, weiße Birne, Aprikose, viel dunkles Gestein, Schieferwürze, reife Äpfel, sehr europäische Frucht, Orangenzeste, dazu Minze und eine deutliche Spur Eukalyptus. Der Mund hat ein wahnsinniges Spannungsfeld zwischen der enormen Frische aus dieser kühleren Lage und der hohen Reife dieses enorm warmen Jahrgangs. Unglaublich pikant, sagenhaft aromatisch, alle Sinne werden berührt, überall ist Spiel, komplex bis zum Abwinken, salzig, immer wieder diese Orangen- und Limettenzesten. Ein kleiner Zitrustouch, das Zitronengras spielt mit dem dunklen, fast Silex-artigen Gestein, Feuerstein, ein ganz großer Pouilly-Fumé kann hier Pate gestanden haben. 2017 in diesem kühlen Jahr war mir dieser Wein zu kühl, zu sehr beherrscht von der Kühle der Lage. In 2018 ist genau das die Perfektion. Ein wirklich großes, so spannendes GG. 98-100/100

-- Pirmin Bilger: Der zweite Jahrgang des Johannisbrünnchen hat es uns ganz besonders angetan. Was für eine feine und edle Nase mit herrlicher Frucht und schöner Würze. Einerseits ein sehr sanfter Duft und andererseits unheimlich in die Tiefe greifend. Die mineralische Ausprägung ist nicht ganz so prägnant wie bei den anderen Weinen und doch hinterlässt sie ihre Spuren. Der zeigt sich irrsinnig rassig am Gaumen und hat doch diesen fruchtig zart süsslichen Charme, welcher ihn so sinnlich macht. Ein Schwergewicht, welches so tänzerisch leicht rüberkommt und zudem einiges zu bieten hat. Das ist ein kleines Wunder, wenn man vergleicht für welchen Preis man dieses Grosse Gewächs bekommt. Hier haben wir ganz schön viel Wein für's Geld. 19+/20


  • 17,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

22,67 €/l


Rebsorten:
Riesling 100%
Artikelnummer:
38379H
Jahrgang:
2018
Bewertung:
Lobenberg 98-100
Pirmin Bilger 19+
Trinkreife:
2020 - 2035
Alkoholgrad:
13,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Dr. Loosen, Weingut, St. Johannishof, 54470 Bernkastel-Kues, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

Dr. Loosen

Eine der Wiegen des Weinbaus an der Mosel liegt in Bernkastel-Kues. Heute ist das kleine Örtchen an vielen Wochenenden im Jahr touristisch völlig überlaufen. Aber abseits der historischen Innenstadt liegt als kleine Perle das international renommierte Weingut von Dr. Loosen. [...]

Zum Winzer