Schloss Gobelsburg

Ried Heiligenstein Riesling 1ÖTW 2018

fruchtbetont
exotisch & aromatisch
frische Säure
mineralisch
95
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2050
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95/100
Suckling: 96/100
Falstaff: 95/100
6
Österreich, Kamptal
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Ried Heiligenstein Riesling 1ÖTW 2018

95
/100

Lobenberg: In der Gemeinde Zöbing, kurz vor den Toren Langenlois befindet sich die Spitzenlage Heiligenstein. Unter süd-östlicher Terrassen-Ausrichtung stehen die Rebstöcke hier mit einem Alter von durchschnittlich über 35 Jahren auf einer eigenständigen Bodenformation aus Silt, Arkose und Sandstein. Ried Heiligenstein ist die älteste Lage im Kamptal (1171 erstmals von Zisterziensermönchen bepflanzt), und Teile davon gehören zu den ältesten Weingärten die Schloss Gobelsburg bewirtschaftet. Die Trauben werden hier per Hand zum besten Reifezeitpunkt gelesen und vorsichtig in kleinen Kisten zum Weingut transportiert. Es folgt Ganztraubenpressung, Entschleimung und Spontanvergärung im typisch regionalen großen Manhartsberger Eichenfass (2500ltr). Anschließend reift der Wein 10 Monate im ebenfalls großen Holzfass. In der Nase präsentiert sich ein facettenreiches Bukett. Zunächst leicht verschlossen mit einer Mischung aus Limette und Zitrone, sowie einer feinen Kräuternote. Mit etwas Luft entfaltet sich der wunderbare Duft von Pfirsichen. Hinzu kommt eine leichte Honignote. Nach weiterer Zeit gesellen sich dann zudem auch noch Anklänge von Orangenzesten und Mandarinenschalen hinzu. Das macht unheimlich viel Spaß diesen Wein und seine Entwicklung zu begleiten. Diese Vielschichtigkeit wiederholt sich auch im Mund. Die Frucht wird getragen von einer prägnanten frischen Säure, die von feiner Mineralik unterstützt wird. Der Pfirsich breitet sich auch hier wieder im Vordergrund auf der Zunge aus. Dazu wieder milde Kräutermischung und ganz leichtes Petrol. Tolles Zusammenspiel aus Säure, Mineralik und leichter Süße der Frucht. Sehr elegant. Dieser kräftige Wein bietet ein hervorragendes Trinkvergnügen mit unheimlich lang anhaltendem Nachhall. 95/100

96
/100

Suckling über: Ried Heiligenstein Riesling 1ÖTW

-- Suckling: Serious intensity here, but also subtlety, in the form of lemon meringue, apple curd, saffron, cardamom, beeswax and honeysuckle. Hints of gunflint. Full-bodied, dense and concentrated, yet agile, delicate and racy. The edgy, flinty acidity cuts through the mouth-filling peaches with remarkable precision. Drink now or hold. 96/100

95
/100

Falstaff über: Ried Heiligenstein Riesling 1ÖTW

-- Falstaff: Mittleres Grüngelb, Silberreflexe. Feine Kräuterwürze unterlegt Weingartenpfirsich, etwas Grapefruitzesten, zarte weiße Tropenfrucht, von Blütenhonig unterlegt. Saftig, elegant, facettenreiche Säurestruktur, mineralisch-salzig, engmaschig und straff, komplexes Finish nach Papaya, sicheres Potenzial. 95/100

Mein Winzer

Schloss Gobelsburg

Schloss Gobelsburg kann als das älteste kontinuierlich geführte Weingut der Donauregion Kamptal betrachtet werden. Die Weinbaugeschichte lässt sich hier nämlich bis ins 12. Jahrhundert zurückverfolgen. Seit 1996 wird das Weingut von Eva und Michael Moosbrugger geführt.