Enderle & Moll

Pinot Noir Buntsandstein 2018

pikant & würzig
fruchtbetont
strukturiert
94
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2036
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Pinot Noir Buntsandstein 2018

94
/100

Lobenberg: Im Glas präsentiert sich der 'Buntsandstein' in einem funkelnden Purpurrot mit ziegelroten Reflexen. In der Nase glaubt man sich eher an einen Syrah von der Nord-Rhone denn an einen deutschen Spätburgunder erinnert: Kirschen und Waldbeeren, Kräuter, Kaffee, Waldboden, Lakritze... Auch am Gaumen ist der 'Buntsandstein' im direkten Vergleich zum 'Muschelkalk' mehr durch würzige und kräutrige Aromen geprägt. Dazu gesellen sich reife Beeren, Cassis- und Minzaromen, wodurch er zwar etwas 'muskulöser' wirkt, aber ebenso wie der 'Muschelkalk' durch seine unglaublich intensive, vielschichtige Art und seine extrem feinen Tannine glänzt. 94/100

Mein Winzer

Enderle & Moll

Sven Enderle und Florian Moll haben sich auf der Weinbauschule in Freiburg kennen gelernt, wo sie zusammen mit Stephan Attmann und anderen »Genies« ihr Handwerk lernten. Sie sitzen in dem kleinen Ort Münchweier, das ist in der Nähe ihres offiziellen Sitzes Ettenheim, ca. 20 km von Freiburg entfernt....

Diesen Wein weiterempfehlen