Cos – Azienda Agricola

Nero di Lupo 2013

BIO

pikant & würzig
saftig
93+
100
2
Nero d'Avola 100%
5
rot
12,0% Vol.
Trinkreife: 2014–2022
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93+/100
6
Italien, Sizilien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Nero di Lupo 2013

93+
/100

Lobenberg: Biodynamisch, Spontanvergärung. Sizilien? Oder kraftvolles Burgund? Würzige Nase nach schwarzer Beere und etwas roter Frucht. Ultrafein und ultraduftig, betörende Frische und Finesse! Eine Nero d'Avola mit unglaublicher Finesse und burgundischer Feinheit, auch ein Cru aus dem Beaujolais kommt in den Sinn. Im Mund auch satte Kirsche und wieder diese schöne erdige Würzigkeit mit einem leichten Hauch Animalität. Ganz urwüchsige Natur mit wirklich erstaunlicher Finesse und einem Hauch von Moderne. Wie kann es aus Sizilien so verspielte Wunder geben? Der Wein begeistert ohne jede Einschränkung und ist ein ziemlicher Idealfall aus dieser Rebe, wenn man denn Eleganz liebt. 93+/100

Markus Budai über: Nero di Lupo

-- Markus Budai: Der Nero di Lupo riecht nach reifer Nektarine, dunklen und roten Beeren und etwas Marzipan. Am Gaumen erscheint er enorm schlank, besitzt quasi kein Tannin und hat leicht laktische Anklänge, die an säuerlichen Joghurt erinnern. Besonders die feine Säure verblüfft hier. Sie sorgt für Trinkfluss. Bei all dem bleibt der Wein stets simpel, will niemals komplex sein. Jeder Schluck bringt Genuss. Damit ist der Wein nicht sättigend. Mit seinen 12 Vol. % Alkohol bleibt er kühl in der Frucht und beeindruckt ob seiner Schlankheit. Neben roten Früchten kommt am Gaumen eine feine Kräuterwürze hinzu. Obwohl der Wein enorm sauber in seiner Machart ist, besitzt er trotzdem einen leichten aber stets kontrollierten animalischen Hauch. Der COS wirkt so elegant, da er kein Holz gesehen hat, sondern nur Amphoren und Beton. Puristisch stellt er die Frucht in den Vordergrund.

Mein Winzer

Cos – Azienda Agricola

Die beiden Inhaber des Weinguts COS, Giusto Ochhipinti und Giambattista Cilia, sind eigentlich Architekten. (Und immer noch tätig – Giusto zeichnete und konzipierte so z. B. das neue Weingut für Planeta.)