Muschelkalk Rosé 2019

Lichtenberger Gonzalez: Muschelkalk Rosé 2019

Zum Winzer

92
100
2
Blaufränkisch 50%, Pinot Noir 30%, Zweigelt 20%
5
rosé, trocken
12,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2025
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92/100
6
Österreich, Burgenland
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Muschelkalk Rosé 2019

92
/100

Lobenberg: Der Muschelkalk Rosé ist aus Blaufränkisch, Zweigelt und Pinot Noir. Wie der Name verrät auf Leithakalkstein gewachsen, unweit des Neusiedlersees. Spontan vergoren und teils im gebrauchten Holz, sowie Edelstahl ausgebaut. Leuchtendes Orange im Glas, leicht trüb, sichtbar unfiltriert. Die Nase ist ein bisschen schräg, aber dafür überhaupt nicht kitschig. Rosenblätter, Blutorange, Lorbeerblatt, roter Weinbergspfirsich, etwas wild mit Ecken und Kanten und Charakter, wie von Lichtenberger gewohnt. Jedenfalls kein weichgespülter Terrassenrosé. Viel saftige Blutorange, herbe Kräuternoten und dann zarter Gerbstoffgripp im Nachhall. Süffig und leicht naturweinig angelehnt, mit Anspruch an den Genießer. Toller Rosé! 92/100

Weingut über: Muschelkalk Rosé

-- Weingut: Vinification: Whole bunch pressed, fermented spontaneous, vinification in used oak barrels and stainless steel tank, make this a balanced blend between Blaufränkisch, Zweigelt and Pinot Noir.Tasting Notes: Subtle and delicate aroma of quince , elderflower and red berries make it a refreshing Rosé with balanced texture and lots of character.

Mein Winzer

Lichtenberger Gonzalez

Adriana Gonzalez und Martin Lichtenberger verwirklichen ihren gemeinsamen Traum, möglichst ausdrucksstarke und natürliche Weine auf die Flasche zu bringen.