Meursault 1er Cru Perrieres 2020

Louis Jadot

Meursault 1er Cru Perrieres 2020

Limitiert

Holzkiste

mineralisch
frische Säure
exotisch & aromatisch
96–97+
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2040
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 96–97+/100
Tim Atkin: 94/100
Parker: 93–95/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Meursault 1er Cru Perrieres 2020

96–97+
/100

Lobenberg: Das Jahr 2020 war erneut sehr heiß und trocken, früher Austrieb und sehr frühe Ernte. Kühle Nächte und eine immense Konzentration der Trauben bei sehr dicken Schalen haben aber die mit Abstand höchste Frische und Säure der letzten 3 Jahre hervorgebracht. Es ist ein außergewöhnlicher Jahrgang mit wahnsinniger Energie und Lagerfähigkeit aus massiven, aber ultrafeinen Tanninen. Jadot gehört in 2020 eher zur Schule der früh lesenden Betriebe, was viel Frische und Säure bewahrt hat. Perrières ist die Toplage in Meursault und der einzige potenzielle Grand Cru. Jeder rechnet damit, dass Perrières bald auch zu einem Grand Cru ernannt wird. Es ist die einzige Lage in Meursault, die diese einzigartige Größe und Erhabenheit ausstrahlt. Wie immer bei Jadot wird auch bei diesem Wein eine Ganztraubenpressung durchgeführt, dann im Stahl an- und im Barrique zu Ende vergoren und ausgebaut. Nach 12 Monaten auf der Vollhefe werden die Weine zum ersten Mal abgestochen und weitere sechs Monate im neuen Holz ausgebaut. Sehr kristalline, glockenklare Nase, die mühelos auf dem feingetunten Holz entlangsurft. Die Hochlage von 260 Metern zeigt sich in der minzigen Frische der Nase. Dennoch hat der Wein viel Druck und Kraft. Aprikosenkerne zu weißem Pfirsich, grüne Birne, reich und dicht. Im Mund so wie Meursault eben ist. Irre salzig und steinig, was von den fest zupackenden Tanninen im Nachhall noch klar verstärkt wird. Mit laserartigem Fokus ins Finish schießend. Perrières wirkt kein bisschen wie ein fetter Meursault, sondern tendiert stets eher zu einem schlanken Puligny, es ist eben ein sehr spezielles Terroir und hat trotzdem diese enorme Kraft. Ein genialer Kompromiss zwischen Gourmandise und griffiger Mineralität. 96-97+/100

94
/100

Tim Atkin über: Meursault 1er Cru Perrieres

-- Tim Atkin: These vines are perched high in the terraced portion of Perrières. Starting with garden flower notes, the palate really turns on the charm with exotic fruits, toasted grains and pastry cream. Plump and velvety smooth on the palate, this has real charisma. 2023-30. 94/100

93–95
/100

Parker über: Meursault 1er Cru Perrieres

-- Parker: The 2020 Meursault 1er Cru Les Perrières (Domaine Louis Jadot) is also excellent, unwinding in the glass with scents of citrus zest, crisp green orchard fruit, vanilla pod and white flowers. Medium to full-bodied, satiny and chiseled, it's racy and incisive, with a tangy spine of acidity and a long, searingly chalky finish. 93-95/100

Mein Winzer

Louis Jadot

Das Maison Louis Jadot wartet immer wieder mit eindrucksvollen Weinen auf und gehört beständig zu den allerbesten Häusern des Burgund. Der Anspruch geht jedoch noch weiter: In jedem Ort will man zu den drei besten Erzeugern gehören.