Domaine Jacques Prieur

Meursault 1er Cru Perrieres 2013

Meursault 1er Cru Perrieres 2013
RebsorteRebsorte
Chardonnay 100%
BewertungBewertung
Galloni 92+/100
Lobenberg 99-100/100
WeinWein
Weißwein
barrique
13,0% Vol.
Trinkreife: 2017 - 2040
LageLage
Frankreich
Burgund
Cote d'Or
Allergene
Sulfite

  • 129,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

172,00 €/l

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Alle Weine von Domaine Jacques Prieur

Abfüller - Domaine Jacques Prieur, 6 Rue de Santenots, 21190 Meursault, FRANKREICH


Galloni

Galloni über:
Meursault 1er Cru Perrieres 2013

92+/100
-- Galloni: Cool, mineral-driven aromas of citrus peel, wet stone, menthol and white pepper. Intense, sharply delineated flavors of underripe pineapple, lemon and rocks convey noteworthy force and inner-mouth tension, with a note of silex reduction adding another dimension. Harmonious, intensely flavored, stony wine with a very bright future. Nadine Gublin has reduced SO2 levels at bottling to about 26 ppm, thanks to the DIAM corks now used here; in fact, beginning with 2014, all of the estate's whites will be sealed with DIAMs. -- Stephen Tanzer 92+?/100
Lobenberg

Lobenberg über:
Meursault 1er Cru Perrieres 2013

99-100/100
Lobenberg: Perrieres ist die anerkannt beste Lage von Meursault und gilt unter Insidern als echte Grand Cru Lage. Und Jacques Prieur ist einer der anerkannten Großmeister in Meursault! Dieser im Durchschnitt 40-50 Jahre alte Chardonnay wächst auf nur 0,28 Hektar an einem sehr steilen, extrem steinigen Hang mit Blick nach Osten. Die Bodenauflage beträgt nur sparsame 15-20 cm. Der Untergrund ist fast reiner Kalkstein. Plattenkalk und Muschelkalk bilden die Basis. Urzeitlicher Meeresboden. Die Trauben des biologisch bearbeiteten Weinbergs werden in kleinsten Einheiten handverlesen und in einer pneumatischen Presse langsam und über viele Stunden gepresst. Die Maischestandzeit beträgt somit bis zu 12 Stunden. Die alkoholische Spontangärung und danach die Reifung findet ausschließlich in neuen Barriques statt. Der Wein wurde nach der Malo gut 22 Monate auf der Feinhefe ausgebaut. Keine Batonnage und kein Abzug.Es gibt jährlich nur 1000 Flaschen. Leuchtendes Grün im Glas mit goldenen Reflexen. Die cremig dichte, fast schiebende Nase ist durchdrungen von überragender, betörender Eleganz und Finesse, extrem stylish, ein unendlich komplex verspielter Angang. Es folgt fast fetter Blütenhonig, Niveacreme, ein Hauch von Anis und Gewürzen mit frischem Apfel. Exotischer Blütenduft, Jasmin, Pakistani Night, dazu fruchtige Noten von Ananas, Mirabelle und Renekloden kommen mit zunehmendem Sauerstoff hinzu. Überaus cremig und doch auch straff und lebhaft am Gaumen mit frischer, leckerer, salzig pikanter Mineralität und einem großzügig anhaltenden, steinbetontem Nachklang, fast wie Feuerstein und Granit. Ein extremer Wein mit grandios mineralischem Nachhall, extrem salzig, toller Bitterstich von knackiger Grapefruit, er kommt nie müde daher, immer einen straffen Spannungsbogen zeigend, tolle Grapefruit und Zitrusfrucht. Minutenlanger Abgang, Trockenfrüchte mit Salz, Feigen, Marille, alles haftet an Gaumen und Zunge. Immer geradeaus und präsent, dabei hochkomplex und sehr delikat. Große Klasse. Ich kann mich an keinen besseren Meursault erinnern. 99-100/100
Mein Winzer

Domaine Jacques Prieur

Die Domaine existiert seit 1865 und liegt im Dorf Meursault. Einst von Jacques Prieur gegründet, leiten heute die Familien Prieur und Labruyère die Geschicke des Hauses. Die Domaine ist einer der renommiertesten Weinbaubetriebe des Burgund, ja gar ganz Frankreichs, und schon lange Kult. 21 Hektar, davon 12 Hektar in Premier-Cru-Lagen und 5 Hektar in Grand Cru-Lagen, verteilen sich auf ganze 22 Appellationen. […]

Zum Winzer
  • 129,00 €

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 172,00 €/l