Sylvain Pataille

Marsannay Blanc Le Chapitre (ehemals Bourgogne Blanc Le Chapitre) 2019

BIO

Limitiert

mineralisch
exotisch & aromatisch
96+
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2042
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96+/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Marsannay Blanc Le Chapitre (ehemals Bourgogne Blanc Le Chapitre) 2019

96+
/100

Lobenberg: Alle Weine bei Sylvain entstehen in biodynamischer Weinbergsarbeit, Handlese mit kleinsten Erträgen, alles macht der Großmeister höchstpersönlich. Es gibt keinerlei Maischestandzeiten. Das Ausgangsmaterial wird angequetscht und dann als Ganztraube auf der kleinen Korbpresse über mehrere Stunden gekeltert. Der Most geht dann ungeklärt, ungeschwefelt und unbearbeitet direkt in 80% gebrauchte, 20% neue Barrique zur Spontangärung. Keine Schwefelung oder Bearbeitung bis zum ersten Abstich nach einem Jahr, dann nur eine minimale Schwefelgabe. Le Chapitre ist wahrscheinlich eine der besten Chardonnay-Lagen der gesamten Region. Damals bei der Vergabe der Klassifizierung hat man schlicht vergessen diese Lage der AOC Marsannay zuzuschreiben, deshalb ist der Wein nur als Bourgogne Blanc etikettiert. Dennoch ist dies der mit Abstand aufwendigste und teuerste Weißwein, den Sylvain produziert, und einer der größten Chardonnay die es hier in der Region nahe der Stadt Dijon überhaupt gibt. Es gibt nur wenige Fässer von diesem Wein. Der Chapitre ist verglichen mit dem Chardonnay Rose schon ein richtig erwachsener Wein, das kommt schon einem großen Burgunder nahe und ist dennoch so anders. Die Spontinoten sind sehr deutlich, Kalkstein und Feuerstein dominieren. Auch die Noten von fermentiertem Ingwer und Kimchi, die so typisch sind für diese Art der Spontangärung bei Pataille, sind hier wieder zu finden. Das Holz bildet nur den Rahmen und gibt etwas Volumen. Der Wein hat eine ganz grandiose Intensität, blumig, zeigt immensen Druck. Anders als beim Chardonnay Rose sind wir hier sehr erwachsen, mit Anflügen von weißfleischigem Pfirsich, Orangenzesten und Aprikose nähern wir uns einer normalen Chardonnay-Aromatik. Trotzdem bewahren wir hier diesen Terroirausdruck mit viel Feuerstein und Kalkstein. Der Wein bleibt für Minuten haften, rollt immer wieder hoch. Mit seiner starken Frucht, aber auch der Terroir-lastigen Steinigkeit, viel Salz. Unglaubliche Intensität und trotzdem Anklänge an einen gehobenen Chardonnay zeigend mit weißem Pfirsich, Aprikose, Orangenzesten, pinker Grapefruit. Dazu kommen diese Spontinoten und der nicht enden wollende Kalkstein mit viel Salz. Das ist für Puligny-Montrachet-Trinker von Leflaive sicherlich ein Stoff der gefällt, denn wir haben hier eine ähnliche Puristik. Der Wein ist unendlich lang, ich bin fasziniert. 96+/100

Mein Winzer

Sylvain Pataille

Sylvain Pataille gehört zu einer jungen Generation Winzer, die sich seit Beginn dieses Jahrtausends mit Träumen und Visionen und extrem hoher Einsatzbereitschaft auf den Weg zur Spitze machen. Er ist DER Newcomer aus Marsanny, mit einem Önologie- und Weinbaustudium in Beaune und Bordeaux.