Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese R trocken

Koehler Ruprecht

Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese R trocken 2017

Limitiert

mineralisch
voll & rund
98
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2041
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 98/100
Suckling: 97/100
Parker: 95/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese R trocken 2017

98
/100

Lobenberg: Spätlese trocken in der Turboversion, die es nur in wirklichen Top-Jahren gibt. Die beste Fass-Selektion, extrem limitierte Mengen, verlängerte Ausbauzeit, sowie Flaschenlagerung im Weingut vor der Freigabe. Wie gesagt nur in wenigen Ausnahmejahren wird zusätzlich zur Auslese trocken R auch aus der Spätlese trocken eine R Version selektioniert, wenn die Qualität dafür exzeptionell genug ist. 2017 war so ein Jahrgang, indem fast alles gepasst hat. Die Nase ist noch leicht verschlossen, der Wein braucht viel Luft. Bitte ausreichend belüften, falls Sie den Wein jung genießen möchten. Die Nase zeigt eine schöne europäische Frucht, gelb mit ganz zarten grünlichen Einschüben, grüne Birne, viel Quitte und Mirabelle, auch etwas Golden Delicious, ein wenig Zitronenabrieb, Hefewürze und feiner Kreidestaub. Schöne Frische und hohe Konzentration schon in der Nase andeutend, sehr dicht und perfekt verwoben. Der Mund ist dann eine Explosion in dichter, gelber Frucht, Nektarine, gelber Weinbergspfirsich, Quitte, Orangenschale, feine Zitrusnoten dazu, etwas Grapefruit, Minze, weiße Mandeln, kreidig, griffig hintenraus mit sanftem phenolischem Grip. Die Anmutung im Mund ist typisch Saumagen in dieser reifen, dichten Erhabenheit gepaart mit dieser Kreide-mineralischen Griffigkeit und diesem satten Schub von unten aus dem Extrakt. Aber noch typischer als die Lage zeigt sich hier der Jahrgang 2017. Diese Kombination aus der satten Reife der Frucht mit der Rassigkeit der reifen, geschliffenen Säuren und dennoch bleibt der Wein transparent für seine Herkunft und sein Terroir, das zeichnet dieses einmalige Top-Jahr 2017 aus. Wir werden eben nicht breit und fett, sondern wir bleiben spannungsgeladen, energetisch und vibrierend mit guter Säurespur, satter Salzigkeit und druckvoller gelber Frucht. Alles ist reif und perfekt harmonisch verwoben zu einem eleganten, nachhaltigen Fruchtausdruck mit viel mineralischer Schärfe und großer Erhabenheit im Stil der großen Saumagen Rieslinge. Diese spannungsgeladene Frische bildet den optimalen Gegenpol zur tollen Cremigkeit und Fruchtdichte am Gaumen. Diese Spätlese trocken R ist zwar genau wie die Auslese trocken R immer ein Langläufer, der locker Jahre und Jahrzehnte wegstecken kann aus diesem Spitzenjahr. Aber die Spätlese ist noch etwas vibrierender, etwas verspielter, etwas tänzelnder, auch etwas filigraner als die profunden, schiebenden Auslesen. Deshalb ist sie auch schon etwas früher zugänglich und auch ein extrem hochwertiger Speisenbegleiter, der höchsten Genuss bietet für die Zwischenzeit, währenddessen man auf die perfekte Reife der ganz großen trockenen Auslesen wartet. Dennoch wird diese Spätlese R ihren Höhepunkt wohl nicht vor 10 Jahren der Reife erreicht haben und braucht wie gesagt viel Zeit und Luft, um sich zu entfalten. Ziemlich Großer Stoff für diese Prädikatsstufe. 98/100

97
/100

Suckling über: Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese R trocken

-- Suckling: The embryonic, apricot-skin and passion-fruit nose is already very subtle. Dangerous vitality, great structure and enormous minerality at the very long, racy finish. Set for release in 2021. 97/100

95
/100

Parker über: Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese R trocken

-- Parker: The 2017 Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese trocken R offers a very clear, intense, fine, fresh and elegant bouquet with coolish and herbal/floral notes of crushed limestone rocks and some dashes of lemon juice. Lush and intense on the tightly woven yet silky/velvety palate, this is a full-bodied yet tight, tensioned, thoroughly mineral and persistently salty Spätlese that develops enormous length and exciting complexity. A great wine with 13.5% alcohol, melting away in a sea of crushed stones. This has a really exciting combination of power, complexity, mineral freshness and finesse. Tasted from AP 1218 in July 2020. 95/100

Mein Winzer

Koehler Ruprecht

Das Weingut Koehler-Ruprecht mit Sitz in Kallstadt, etwas nördlich von Bad Dürkheim an der pfälzischen Weinstraße, liegt genau zwischen Mittelhaardt und Nordpfalz. Es ist eines der ältesten und traditionsreichsten Weingüter der Pfalz.

Diesen Wein weiterempfehlen