Michel Tardieu - Nordrhone

Hermitage Blanc 2017

Hermitage Blanc 2017
StilStil
voll & rund
niedrige Säure
mineralisch
RebsorteRebsorte
Marsanne 80%
Roussanne 20%
BewertungBewertung
Lobenberg 100/100
WeinWein
Weißwein
barrique
13,0% Vol.
Trinkreife: 2027 - 2047
LageLage
Frankreich
Rhone
Nordrhone
Allergene
Sulfite
Lieferbar ab KW 03 in 2020.

  • 59,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

78,67 €/l

Lebensmittelangaben

Abfüller - Michel Tardieu - Nordrhone, Quartier Les Ferrailles - Route de Cucuron, 84160 Lourmarin, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Hermitage Blanc 2017

100/100
Lobenberg: Majorität Marsanne mit ein klein bisschen Roussanne. Ganztraubenabpressung und dann spontan vergoren im neuen Barrique. 24monatiger Verbleib im neuen Holz auf der Vollhefe ohne Bâtonnage. Natürlich ungeschönt und unfiltriert gefüllt. Die Reben sind ca. 50 Jahre alt. Der Ausbau findet jeweils zur Hälfte im Barrique und Stockinger 1500-Liter-Fuder statt. Die Marsanne dominiert den Wein ganz klar. Auch die Marsanne des Jahres 2017 ist mit ihrer wahnsinnig frischen Säure aus den kühlen Nächten des Spätsommers so intensiv, das wir hier fast nur weiße und gelbe Frucht haben. Keinerlei Holz spürbar. Hermitage ist sonst häufig von 100% neuem Holz deutlicher geküsst. In 2017 aus den winzigen Erträge und der Kühle der Nächte ist das nicht der Fall. Auch die Roussanne wird von der frischen Marsanne komplett überdeckt. Aber das Ganze in einer so hohen Intensität. Weißer Pfirsich und weiße Blüten liegen über allem und sind so intensiv. Dazu Sahne, weiße Schokolade. Alles springt einem in die Nase. Rein vom Geruch geht eine Intensität aus, die überwältigend ist. Im Mund wird es dann noch komplexer. Wir bekommen zu dieser hohen Komplexität eben eine wahnsinnige Frische dazu. Wir bekommen hier orangene Elemente. Auch hier wieder diese Kumquat. Diese Jahrgangsspezifische Säure dieser orangenen Variante. Dazu kommt ein bisschen Zitronengras, sehr viel süßer Assam-Tee und hinten raus süßer, weißer Pfirsich, weiße Birne. Ganz viel Druck schiebt von unten mit Salz und einer an Sanddorn erinnernde Säure-/Süße-/Pikanzstruktur. Alles verbleibt mit mehrminütigem Nachhall. Dieser Wein braucht sicherlich zehn Jahre Zeit. In den ersten zehn Jahren ist es einfach von allem zuviel. Das hatten wir schon im Condrieu, bloß im Hermitage Blanc haben wir das Ganze mit einer noch höheren Intensität. 100/100
Mein Winzer

Michel Tardieu - Nordrhone

Michel Tardieu ist inzwischen legendär und einer der besten Weinmacher Frankreichs. Robert Parker u.v.a. überhäuften ihn zu Recht mit Superlativen. Sehr oft arbeitet er an der Rhone und in anderen Regionen mit seinem Freund Philippe Cambie zusammen. […]

Zum Winzer
  • 59,00 €
Lebensmittelangaben

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 78,67 €/l