Jean Louis Chave

Hermitage Blanc 2011

mineralisch
unkonventionell
exotisch & aromatisch
96
100
2
Marsanne, Roussanne
5
weiß
Gereift
14,5% Vol.
Trinkreife: 2016–2063
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96/100
Falstaff: 98/100
Parker: 96/100
6
Frankreich, Rhone, Nordrhone
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
98
/100

Falstaff über: Hermitage Blanc

-- Falstaff: Zunächst sehr zurückhaltend im Duft, mit floralen, nussigen und buttrigenn Tönen. Mit Luftkontakt reifer Pfirsich, Brombeere, Süßkirsche. Cremiger Ansatz – viskos, aber nicht glatt, sondern von feinstem Stoff erfüllt, mineralisch durchdrungen, eine Säure, die fast gar nicht isoliert wahrnehmbar ist, so physiologisch ist sie mit Körper und Mineraltät verschmolzen, ein großer Weißwein, mächtig in seiner Statur und dennoch zart besaitet. Große Länge, zuletzt auch mit würzigen Aromen (Sternanis und Kümmel). 98/100

96
/100

Parker über: Hermitage Blanc

-- Parker: Just bottled, the 2011 Hermitage Blanc also shows the richer side of Hermitage with its full-bodied, voluptuously textured and up-front profile. Honeysuckle, licorice, toast, citrus oil and liquid mineral-like qualities all emerge from this beauty, and it stays beautifully fresh and focused on the palate. A blend of mostly Marsanne, yet with roughly 20% Roussanne, from the l’Ermite, Les Rocoules, Maison Blanche and Peleat lieux-dits, this substantial white should be consumed over the coming 2-4 years, or forgotten for a decade or more. It will have over two decades of longevity. 96/100

Mein Winzer

Jean Louis Chave

Die Familie Chave erzeugt bereits seit sechshundert Jahren Hermitage und zählt zweifelsohne zu den besten Weinproduzenten der Welt. Die Weine der jetzigen Generation, Vater Gerard und Sohn Jean Louis, sind Kultweine erster Güte, ungemein rar und schwer zu finden.