Grüner Veltliner Ried Loibenberg Smaragd trocken

Emmerich Knoll

Grüner Veltliner Ried Loibenberg Smaragd trocken 2018

Limitiert

voll & rund
exotisch & aromatisch
mineralisch
95+
100
2
Grüner Veltliner 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2041
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95+/100
Suckling: 95/100
Falstaff: 94–96/100
Parker: 94/100
6
Österreich, Wachau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Grüner Veltliner Ried Loibenberg Smaragd trocken 2018

95+
/100

Lobenberg: Alle Reben stehen überwiegend auf Verwitterungsgestein auf Terrassenlagen. Manchmal ein wenig Lös darüber. Diese speziellen Gesteine werden Gneis genannt, das ist vor Millionen von Jahren Granit gewesen. Sehr gradlinige feine Säure. Auch hier etwas Akazienhonig. Quitte, Birne und ein wenig Passionsfrucht. Dann kommt reifer Apfel. Karamell und Honig sind bezeichnend für den Jahrgang, zumindest wenn Botrytis im Spiel war. Sehr gradliniger Mund. Schön steinig und mineralisch. Gut definiert. Auch Kamille. Baut viel Druck auf. 95+/100

95
/100

Suckling über: Grüner Veltliner Ried Loibenberg Smaragd trocken

-- Suckling: Beautiful complexity here — everything from bright daffodils to citrus to chamomile. Not only is the full-bodied palate juicy, but there’s a punchy core of pithy lemons and tightly tuned acidity, which give this real lift on the long, phenolic finish. An appearance of savoriness to the aftertaste rounds this off nicely. Drink now or hold. 95/100

94–96
/100

Falstaff über: Grüner Veltliner Ried Loibenberg Smaragd trocken

-- Falstaff: Mittleres Gelbgrün, Silberreflexe. Zart nach Wiesenkräutern, feiner tabakiger Anklang, frische Orangenzesten, rauchige Nuancen, typische Würze. Kräftig, feine weiße Frucht, angenehme Säurestruktur, salziger Touch im Abgang, wird von Flaschenreife profitieren. 94-96/100

94
/100

Parker über: Grüner Veltliner Ried Loibenberg Smaragd trocken

-- Parker: A dense, layered white with apple, pear, flint and gunpowder aromas and flavors. Medium-bodied, dry and flavorful. Bitter lemon, too. Very intense and flavorful. Drinkable now, but better in a year or so when it opens up. 94/100

Mein Winzer

Emmerich Knoll

Unter den Weingärten Österreichs nimmt die Wachau eine Sonderstellung ein. Nirgendwo sonst präsentiert sich der Weinbau als ähnlich spektakuläre Kulturlandschaft mit atemberaubenden Steilterrassen direkt an der »schönen, blauen Donau«.

Diesen Wein weiterempfehlen