Barolo Villero 2018

Giuseppe Mascarello: Barolo Villero 2018

Weinclub

Limitiert

Zum Winzer

98–99
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot, trocken
14,0% Vol.
Trinkreife: 2026–2046
Verpackt in: 12er
9
seidig & aromatisch
strukturiert
pikant & würzig
3
Lobenberg: 98–99/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo Villero 2018

98–99
/100

Lobenberg: Das Weingut besitzt weniger als einen Hektar Reben auf extrem sandigen Böden in der Lage Villero. Dieses Terroir ergibt mit die feinsten Weine des Barolo überhaupt. Eine DER absolut gehypten Traumlagen in Castiglione, von Vietti bis Sandrone und Brovia tummeln sich hier die Superstars. Ausbau für drei Jahre im großen Holzfass. Zartes Rubinrot mit leichtem Orange-Ton. Eine traumhaft duftige Nase von reifen Walderdbeeren und frischen Gariguette-Erdbeeren, feiner Vanille und zarten roten Blüten. Das ist ein absolutes Sahnehäubchen. Nach einem Moment im Glas kommen rote Kirschen und Zedernholz-Töne dazu. Diese Nase ist ultra faszinierend – ein Elixier der Verführung. Auch im Mund ist dieser Villero saftig und unglaublich fein. Die Würze hinter der Frucht ist geheimnisvoll. Ich kann nur schwer Worte finden für diesen ultra-schönen Wein, und das soll was heißen! Knackige Erdbeeren und saftige Himbeere sind in Balance mit der erstaunlichen Frische, der Wein hat eine sagenhafte Balance und Feinheit. Die Tannine sind reif und dennoch leicht strukturiert und sie kommen erst nach und nach in den Mund. Das ist schon sehr nahe der absoluten Perfektion, zudem steht dieser Villero sagenhaft lange im Mund, er tänzelt so schwebend leicht über die Zunge. Leider werden maximal 2.500 Flaschen gemacht, also ist er in all seiner Genialität zugleich eine echte Rarität. 98-99/100

Mein Winzer

Giuseppe Mascarello

Die Familie Giuseppe Mascarello, vorher Mauro Mascarello, kann auf eine 150-jährige Tradition im Weinbau zurückblicken. Richtig berühmt wurden sie durch die genialen Weine der Monopollage MONPRIVATO in Castiglione Faletto.

Barolo Villero 2018