Jülg

Cremant Rose Brut Flaschengärung 2019

Neu

92
100
2
Spätburgunder, Schwarzriesling
5
rosé
Flaschengärung
Perlend
12,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2025
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cremant Rose Brut Flaschengärung 2019

92
/100

Lobenberg: Durch die Nähe zum Elsass ist es für die Jülgs naheliegend Crémants zu produzieren, trinken sie doch selbst so gern die französischen Pendants. Der Rosé Brut ist eine Cuvée aus Spätburgunder (Pinot Noir) und Schwarzriesling (Pinot Meunier), wie sie auch in der Champagne sehr gängig ist. Kommt in tiefem Lachsrosa ins Glas. Wunderbar süße Himbeere, frische Erdbeere, aber auch herbe Noten von roter Johannisbeere und Cranberry. Alles fein, floral unterlegt mit Rosenblüte und Lavendel. Keinerlei Kitsch. Im Mund sehr feinperlig, wieder dieses süß-herbe Spiel mit Aromen von Walderdbeere und Sauerkirsche. Extrem lecker, im Abgang dann nochmal leicht mineralisch. Toll als Aperitif, aber auch als Essensbegleiter zeigt er seine Stärke. Absolut genialer Stoff zu einem mehr als fairen Preis. 92/100

Weingut über: Cremant Rose Brut Flaschengärung

-- Weingut: Eleganz, Präzision und kompromisslose Qualität – dafür stehen unsere Weine. Denn als deutsch-französische Grenzgänger vereinen wir das Beste aus zwei Kulturen. Das ist das Credo unserer Familie seit 1961. Reine Handlese von nur gesundem Traubengut, klassische Flaschengärung, Lagerung von mindestens einem Jahr und ein aufwendiges Abtrennen der Hefe durch Rütteln der Flaschen sind strikte Kriterien für diesen Crémant. Der Rosé ist ein elegantes Rebsortencuvée aus Spätburgunder und Schwarzriesling. Die feine Lachsfarben erleuchtet hell im Glas mit erdbeerroten Reflexen. In der Nase nimmt man die fruchtig frischen Aromen von reifen Himbeeren und Johannisbeere wahr. Das Mousseux ist weich und feingliedrig, und der Nachhall bietet einen langanhaltenden, prickelnden Genuss.

Mein Winzer

Jülg

Das Weingut Jülg im südpfälzischen Schweigen-Rechtenbach ist schon längst kein Geheimtipp mehr. Winzer Johannes Jülg zählt mit seiner absolut eigenständigen und sehr burgundischen Stilistik bereits seit einigen Jahren zur qualitativen Spitze der Pfalz.