Perrin / Beaucastel

Cotes du Rhone Coudoulet de Beaucastel 2016

Cotes du Rhone Coudoulet de Beaucastel 2016
StilStil
voluminös & kräftig
pikant & würzig
fruchtbetont
RebsorteRebsorte
Grenache 30%
Mourvedre 30%
Cinsault 20%
Syrah 20%
BewertungBewertung
Lobenberg 94/100
Parker 91-93/100
Jeb Dunnuck 92/100
Suckling 94/100
WeinWein
Rotwein
barrique
14,5% Vol.
Trinkreife: 2019 - 2033
Verpackt in: 12er
LageLage
Frankreich
Rhone
Chateauneuf du Pape
Allergene
Sulfite

  • 19,50 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

26,00 €/l


Alle Weine von Perrin / Beaucastel

Abfüller - Perrin / Beaucastel, La Ferriere - Route de Jonguières, 84100 Orange, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Cotes du Rhone Coudoulet de Beaucastel 2016

94/100
Lobenberg: Ein Blend aus Grenache, Mourvedre, Syrah und Cinsault. Coudoulet ist ein einziger Plot, er liegt jenseits der Straße, da wo Chateauneuf du Pape als Appellation aufhört. Deshalb ist es ein Cotes du Rhone. In Fakt aber ist es vom Rebalter, der Zusammensetzung, und auch der Bearbeitung ein Chateauneuf du Pape. Der direkte Nachbar ist der Cotes du Rhone „Les Garrigues“ von Janasse, dem ein ähnliches Schicksal beschert ist. Wie bei allen Weinen von Beaucastel, wird auch hier der Weinberg biodynamisch bearbeitet. Vollständig entrappt. Spontan vergoren komplett im Holzfuder. Ausbau in großen Holzfässern. Der 2016er riecht in erster Linie mal sehr reich. Die Rebsorten Mourvedre und Cinsault dominieren die Nase. Das heißt, wir haben diese schöne erdige und zugleich sehr würzige Note. Mit Tabak, Kaffee, dunkler Erde, Maulbeere, aber auch Johannisbrotbaum. Und wir haben die tolle Frische. Auch hier wieder sehr würzig, spicy. Von roter Frucht etwas Hagebutte und Johannisbeere. Hohe Intensität, die Nase ist schon ein kleines Wunderwerk. Im Mund zeigt der Wein unglaubliches Format. War der 2015er unglaublich fein und verspielt, so kommt hier im 2016er zu der Feinheit eine große Wucht von Tannin. Aber das ist total seidig, total poliert. Ganz reifes und zugleich wuchtiges Tannin. Der Wein ist nicht schwer und üppig, aber trotzdem ist das ein extrem voller Körper. Eine grandiose Aromendichte. Das ist schon verblüffend für einen Cotes du Rhone. Das ist ein Chateauneuf du Pape der mindestens mittleren Liga. Und die Dominanz der Mourvedre macht diesen Wein so gut. Wir haben im Mund eben nicht Erdbeernoten der Grenache, sondern wir haben hier diese Maulbeere, Johannisbrot, dann auch ein bisschen Brombeere, eingekochte, fast dunkle, schwarze Himbeere, und darunter diese würzige Note der Mourvedre und der Cinsault mit einer sehr langen, salzigen Spur. Der Coudoulet 2016 braucht sicherlich einige Jahr um sich zu öffnen. Konsumenten sollten über viele Jahre den 2014er und 2015er weiter trinken, und den 2016er besser einkellern. Für einen Coudoulet ist das großes Kino, und auch zwei Minuten nach Ende dieser Probe hallt alles nach in dieser Intensität. Alles fein verwoben. Ja, 2016 ist schon ein großes Jahr in Chateauneuf du Pape. 94/100
Parker

Parker über:
Cotes du Rhone Coudoulet de Beaucastel 2016

91-93/100
-- Parker: Potentially the best Coudoulet I've ever tasted, the 2016 Cotes du Rhone Coudoulet de Beaucastel tasted from foudre was singing. Sourced from 80-year-old vines just outside the Châteauneuf boundary, it's incredibly long and rich for a Côtes du Rhône. Black olives, blackberries and spices fill out the palate of this wine, which must surely be considered a bargain when released. 91-93/100
Jeb Dunnuck

Jeb Dunnuck über:
Cotes du Rhone Coudoulet de Beaucastel 2016

92/100
-- Jeb Dunnuck: --Jeb Dunnuck: Bottled three weeks ago, the 2016 Côtes du Rhône Coudoulet de Beaucastel sports a deep ruby/purple color as well as terrific freshness in its blueberry, violets, raspberry, and spring flower aromas and flavors. Showing the vintages purity and elegance, it still packs ample oomph and richness. Drink it over the coming decade. 92/100
Suckling

Suckling über:
Cotes du Rhone Coudoulet de Beaucastel 2016

94/100
-- Suckling: --Suckling: The smallest production cuvée and almost all Grenache from the sandy parts of la Crau, the 2017 Châteauneuf-du-Pape Cuvée Spéciale gives up a huge nose of cassis, orange peel, spring flowers, and spice. It's full-bodied, incredibly pure, elegant, and silky, with no hard edges and remarkable purity. It's a killer wine and unquestionably one of the gems in the vintage. 94/100
Mein Winzer

Perrin / Beaucastel

Beaucastel ist ganz sicher seit Jahrzehnten der Primus inter Pares in der südlichen Rhone und einer der wenigen Betriebe, der für den roten Châteauneuf noch alle 13 zugelassenen Traubensorten verwendet. Sie werden getrennt ausgebaut und erst danach assembliert. Grenache ist der Körper, Syrah der Muskel und Mourvedre, die den größten Anteil ausmacht, das Rückgrat. […]

Zum Winzer
  • 19,50 €

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 26,00 €/l