Michel Tardieu - Nordrhone

Cote Rotie 2014

Cote Rotie 2014
RebsorteRebsorte
Syrah 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 97-98+/100
WeinWein
Rotwein
barrique
12,5% Vol.
Trinkreife: 2020 - 2045
Verpackt in: 12er OHK
LageLage
Frankreich
Rhone
Nordrhone
Allergene
Sulfite

  • 59,00 €

0,75 l · 25849H

78,67 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen

Nicht auf Lager

Abfüller - Michel Tardieu - Nordrhone, Quartier Les Ferrailles - Route de Cucuron, 84160 Lourmarin, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Cote Rotie 2014

97-98+/100
Lobenberg: Der Jahrgang 2014 hatte bekanntermaßen ein kühlen Sommer, Juli und August. Eigentlich eine Umkehrung der Verhältnisse - ein sehr warmes Frühjahr und einen kühlen Sommer, dafür wieder einen sommerlichen Herbst, der alles rettete, was im Sommer zu kühl war. Das Ergebnis ist aber ein sehr eleganter, sehr fruchtbetonter und immens aromatischer Jahrgang mit weniger Körper als 2010 und 2012. Der 2014er entspricht einer etwas aromatischeren und seidigeren Version von 2012 oder auch 2006, und 2014 besticht mit relativ früher Trinkbarkeit. Er hat wirkliche Klasse, 2014 liegt deutlich über 2008 und 2011. Ein extrem saftiger, fruchtiger und trinkiger Jahrgang an der Rhône. Die Nord- und Südrhône sind in etwa gleichermaßen ausgefallen, vielleicht mit Vorteilen in 2013 und 2014 bei der Nordrhone. Der Cote Rotie ist zu 100% nicht entrappt, 100% Serine, also die Ursprungsform der Syrah. 60 Jahre alte Reben, 12,5 Grad Alkohol. Aus vier verschiedenen Lagen in Cote Rotie gewachsen, alles nur aus der Granitformation der Cote Blonde. Der Ausbau zu 100% nicht entrappt, Vergärung im Beton, Ausbau im neuen und ein Jahr alten Burgunder-Barrique, dann ein weiteres Jahr im großen Holzfuder. Sehr rauchige, schwarzfruchtige Nase. Wie schon beim Cornas auch hier von den Rappen dominiert. Das gibt eine unglaubliche Würze, Dichte. Eine provenzalisch anmutende würzige Mineralität. Lakritze, Blumen, Schokolade - aber alles fein und filigran bleibend. Die Frische der Rappen lässt den Wein schweben in seiner schwarzfruchtigen Würze. Was ist es? Maulbeere, schwarze Kirsche, Cassis, aber alles unsüß. Der Mund dann, zusammen mit der hohen Mineralität und der würzigen Frische der Rappen auch rote süße Frucht zeigend. Hier kommt Hagebutte, Cranberry, Sauerkirsche, aber dann auch grüne und schwarze Oliven, Assam-Tee, Granitgestein - denn der Wein wächst zu 100% auf Granit. Das ist die etwas süßere, etwas feinere Variante des Cornas Vieilles Vignes. Ein berauschender Wein, aber er hat vielleicht nicht ganz die Größe der ganz großen Jahre? Dafür mehr Frische und Mineralität. 97-98+/100
Mein Winzer

Michel Tardieu – Nordrhone

Michel Tardieu ist inzwischen legendär und einer der besten Weinmacher Frankreichs. Robert Parker u. v. a. überhäuften ihn zu Recht mit Superlativen. Sehr oft arbeitet er an der Rhone und in anderen Regionen mit seinem Freund Philippe Cambie zusammen. […]

Zum Winzer
  • 59,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 78,67 €/l

Ähnliche Produkte