Ferraton Pere et Fils

Cornas Lieu-dit Eygats 2018

Cornas Lieu-dit Eygats 2018
StilStil
frische Säure
tanninreich
RebsorteRebsorte
Syrah 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 98-100/100
Jeb Dunnuck 93-95/100
WeinWein
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022 - 2045
Verpackt in: 6er
LageLage
Frankreich
Rhone
Nordrhone
Allergene
Sulfite

  • 39,90 €

0,75 l · 37382H

53,20 €/l

Subskription

Sie kaufen diesen Wein vor der Markteinführung zum besonders günstigen Preis.

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Subskription: Auslieferung im Frühjahr 2020.


Alle Weine von Ferraton Pere et Fils

Abfüller - Ferraton Pere e Fils, 13, rue de la Sizeranne, 26600 Tain L'Hermitage, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Cornas Lieu-dit Eygats 2018

98-100/100
Lobenberg: Die Nordrhône war 2018, wie das Burgund, im Gegensatz zum Süden schon eher gesegnet. Es gab deutlich weniger Krankheitsdruck und viel weniger Ernteausfälle. Die Weine zeichnen sich durch eine hohe Konzentration, üppige Frucht und wahnsinnige Puristik aus. Sie sind wuchtig und kraftvoll, dunkelfruchtig mit hoher Frische und Feinheit. Es ist das dritte große Jahr in Folge für die Nordrhône und womöglich sogar das Beste der drei, da es feiner sein kann als die manchmal üppigen 2017er und kraftvoller als die eleganten 2016er. Auf dem Cornasberg gelegen, 100% Granit, Südexposition, uralte Reben des alten Serine-Klons und winzige Erträge. Fast komplett entrappt. Von hier kommt auch der Cornas VV von Tardieu. Alles dann spontan und zusammen mit dem entrappten Teil im Zement vergoren. Diese winzige Lage von einem halben Hektar liegt auf über 350 Meter Höhe, ist also sehr kühl und extrem fein. Die Gesamtproduktion liegt bei lediglich 1500 Flaschen. In beiden Rebgärten, Patou und Eygats, ist Ferraton zwar eindeutig vertraglich an die Winzer gebunden, aber es ist jeweils ein selbständiger Winzer, der biodynamisch für Ferraton arbeitet. Also beide Weinberge sind nicht biodynamisch zertifiziert. Erst wenn eine Übernahme in der Zukunft erfolgen sollte, wäre dies möglich. Schon die Nase hat einen ganz anderen Angang als der Patou. Das ist schon faszinierend, dass wir bei Ferraton zwei so unterschiedliche Cornas haben. Les Eygats ist der Top Cornas, nicht nur bei Ferraton, sondern auch bei vielen anderen Erzeugern, die von dieser hochgelegenen, windigen, kühlen Lage profitieren. Gerade in Jahren wie 2018 ist das ideal. Die Nase besticht durch ihre Frische, man glaubt es nicht in 2018, aber es ist so. Dichte, frische Schwarzkirsche, Brombeere und Maulbeere, aber auch etwas Sauerkirsche darunter, ein bisschen pike Grapefruit und Zitronengras und dann kommt eine irre steinige Mineralität mit Feuerstein und salziger Schärfe in der Nase. Im Mund geht richtig die Post ab, wow, die Augen ziehen sich zusammen und die Zunge rollt sich, hier geht es richtig ab. Wir haben so satte Mineralik, quasi den reinen Feuerstein im Mund über den wir dunkle Schokolade ohne Süße laufen lassen, feine Bitterstoffe, viel Garrigue, Unterholzwürze, leicht verbranntes Fleisch, Veilchen und Lakritze, aber nie wird was üppig, schwer, süß oder dickt. Einfach nur hochintensiv und saftig lecker. Er hat die Klasse von 2016 und 2017, aber ganz anders, einfach sehr saftig, rund und lecker. Es ist ein großer Cornas und eine Liga über dem Patou aus gleichem Haus. 98-100/100
Jeb  Dunnuck

Jeb Dunnuck über:
Cornas Lieu-dit Eygats 2018

93-95/100
-- Jeb Dunnuck: The 2018 Cornas Les Eygats comes from a higher elevation, windy, cooler single lieu-dit and will spend just over a year in 10% new French oak. Its saturated purple color is followed by a sexy, opulent, full-bodied Cornas that has abundant notes of blueberries, chocolate, smoked game, and peppery herbs. It has a wealth of texture, which I think at this point conceals plenty of underlying structure. 93-95/100
Mein Winzer

Ferraton Pere et Fils

Samuel Ferraton, Vertreter der vierten Generation im Weingut, gab 1998 dem Haus einen neuen Impuls durch eine finanzielle Partnerschaft mit dem Haus Chapoutier bei gleichzeitiger Wahrung der qualitativen Unabhängigkeit. […]

Zum Winzer
  • 39,90 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 53,20 €/l

Ähnliche Produkte