Chateau L’Eglise Clinet 2017

Eglise Clinet

Chateau L’Eglise Clinet 2017

95–97
100
9
voluminös & kräftig, tanninreich
2
Merlot 90%, Cabernet Franc 10%
3
Lobenberg 95–97/100
Suckling 98/100
Parker 98+/100
Galloni 97/100
NM 95–97/100
Weinwisser 19/20
Pirmin Bilger 19/20
5
Rotwein
barrique
14,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2045
Verpackt in: 6er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Pomerol
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Eglise Clinet, , 33500 Pomerol, FRANKREICH


  • 265,00 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

lobenberg

Lobenberg über:Chateau L’Eglise Clinet 2017

95–97
/100

Lobenberg: Ein Kleinod neben der Kirche, das Weingut von Denis Durantou auf dem vielleicht besten Terroir von Pomerol. Clinet ist ein Nachbar, und direkt innerhalb dieses Weinbergs liegt der Clos de la Vieille Eglise von Trocard. Das war mal 1 Weingut. Eglise Clinet umgibt diesen Weinberg, eine Kuriosität der Erbteilung der Vergangenheit. Es sind 4,2 Hektar. 40 Hektoliter pro Hektar. 80% neues Holz, Ernte erfolgte zwischen dem 12. und 22. September für Merlot, Cabernet Franc danach. Der Ertrag war bei Eglise Clinet, obwohl keinerlei Frostschäden auf diesem Kalksteinplateau auftauchten, etwas geringer durch die Trockenheit. Also ein schon sehr verringerter Ertrag. Die Nase schon eindeutig von 90% Merlot dominiert. Sehr fein. Die Cabernet Franc bringt einen kleinen Himbeer-Touch unter die satte schwarze Kirsche nebst einem Hauch Eukalyptus. Veilchen, Flieder. Aber insgesamt recht dicht und versammelt. Trotzdem fein. Toller Gripp im Mund. Wunderbare Mineralität. In diesem Ausdruck ähnelt er dem direkten Nachbarn Clos de la Vieille Eglise. Beide Weine sind allerdings im Gesamtoutfit nicht ganz die Klasse von 2016. Etwas unruhig, etwas hin- und herspringend. Aber schon gewaltiger Bumms, Faust im Samthandschuh, und vor allem viel Salz, viel Mineralität. In der Harmonie könnte das letzte Quäntchen noch dazu kommen. Da sind die entfernteren Nachbarn von Vieux Chateau Certan dieses Jahr offenbar überlegen. Ich finde, Eglise Clinet ist ein sehr guter Pomerol und ein sehr guter Wein, aber nicht die Klasse der beiden letzten Jahre. 95-97/100

Suckling

Suckling über:Chateau L’Eglise Clinet 2017

98
/100

-- Suckling: Extremely enticing aromas of blackberries, brambleberries, sweet tobacco, bark and mushrooms follow through to a medium to full body that grows on the palate and crescendoes to medium, round tannins, juicy fruit and a long, flavorful finish. Rolls along the palate. Excellent, persistent finish. Try after 2024, but already a joyous glass. 98/100

Parker

Parker über:Chateau L’Eglise Clinet 2017

98+
/100

-- Parker: Medium to deep garnet-purple in color, the 2017 Haut-Brisson slips seductively out of the glass with notes of warm plums, mulberries and Black Forest cake plus hints of chocolate box and star anise. Medium-bodied, the palate has bags of juicy black fruit and a plush texture with a refreshing lift to the finish. 98+/100

Galloni

Galloni über:Chateau L’Eglise Clinet 2017

97
/100

-- Galloni: The 2017 L'Eglise-Clinet is dark, sensual and wonderfully rich. It opens with a silky, captivating bouquet laced with the essence of dried flowers, mocha, chocolate, spice and blackberry jam. While L'Eglise-Clinet is light on its feet for such a big, imposing wine, the 2017 is going to need a number of years to come into its own. Even in the early going, though, it is super-impressive. Revisiting it with a bit of air reveals a Pomerol of soaring intensity and explosive energy and vivid, striking beauty. I loved it. 97/100

NM

NM über:Chateau L’Eglise Clinet 2017

95–97
/100

-- NM: The 2017 L’Eglise-Clinet was picked between 12 and 22 September, the Cabernet Franc coming in on the last day. Nothing was touched by the frost. It is matured in 70% new oak. Denis Durantou did not specify the exact quantity produced, “Just enough for my friends” according to his spec sheet! The bouquet is very succinct, perhaps more open than either the 2015 or 2016 at this early stage, extraordinarily pure with blackberry, wild strawberry, smoke and truffle. It just gets better and better as it opens in the glass. The palate is medium-bodied with fine tannin, linear and focused, very fresh with pointed acidity. This is full of tension and poise, a touch of graphite emerging towards the finish that lingers in the mouth with superb salinité at the end. It completes a triumvirate for Denis Durantou after the 2015 and 2016s. 95-97/100

Weinwisser

Weinwisser über:Chateau L’Eglise Clinet 2017

19
/20

-- Weinwisser: --Weinwisser: Sattes Purpurgranat mit lila Rand. Konzentriertes Bouquet mit verführerischen Alpenheidelbeeren, Lakritze und duftigen Veilchen. Im zweiten Ansatz mit schwarzbeerige Konturen, Wildkirsche und getrocknete Johannisbeeren. Am Gaumen engmaschiger Körper mit seidiger Textur und zarter Adstringenz. Im gebündelten Finale ein Crescendo mit blaubeeriger Frucht, Lakritze und Himbeerkernen. Dieser Église-Clinet benötigt etwas mehr Zeit als üblich, gehört aber in die Top-Liga im Pomerol! Denis’ Kommentar: "Just enough bottles for my friends"! 19/20

Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:Chateau L’Eglise Clinet 2017

19
/20

-- Pirmin Bilger: Unheimlich dicht intensiv duftend nach perfekt reifer Kirschfrucht, Cassis, Lakritze dazu wunderschöne florale Nuancen nach Lavendel. Zart zeigen sich auch feine Holznoten in der Nase. Am Gaumen zeigt er ein unglaublichen weichen cremigen Körper mit samtigen Taninen ausgestattet. Viel Kirsche, etwas Schokolade und Kräuter zeigen sich auf eine anmutende Art und Weise. Der Wein gefällt mir sehr gut, hat er doch diese dichte Aromatik, gepaart mit einer guten Frische und einer noblen Eleganz. 19/20

Mein Winzer

Eglise Clinet

Hinter der Kirche von Pomerol auf tiefgründigem Kiesboden mit Beimischungen von Sand, Lehm und Eisen liegen die sechs Hektar Weinberg von Eglise Clinet. […]

Zum Winzer
  • 265,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 353,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte