Ausone

Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A 2016

tanninreich
voluminös & kräftig
100
100
2
Cabernet Franc 50%, Merlot 50%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2026–2075
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 100/100
Quarin: 100/100
Gerstl: 20/20
Weinwisser: 20/20
NM: 99/100
Wine Enthusiast: 98–100/100
Parker: 98–100/100
Bettane: 98–99/100
Suckling: 98/100
Jeb Dunnuck: 98/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A 2016

100
/100

Lobenberg: 7 Hektar auf purem Kalkstein an der Kante von Saint Emilion. Bestes Terroir. Bis zu 12.600 Stöcke pro Hektar dicht gepflanzt. Also nur 6 Mini-Trauben in Stocknähe und unter 400 Gramm je Pflanze. State of the art. Wegen des grandiosen Kalksteinterroirs mit guter Lehmauflage ein relativ überschaubarer Wasserstress, trotz der Trockenheit. Die Weinberge sind Ost, Süd-Ost exponiert. Auch die jungen Reben liefen perfekt durch, so dass der Ertrag mit 40 Hektoliter pro Hektar deutlich höher ist als in den Jahren davor. 50% Merlot und 50% Cabernet Franc. Die Lese fand für die Merlot vom 10. Oktober bis zum 14. Oktober statt und für die Cabernet Franc ab dem 14. Oktober bis zum 19. Oktober. Der etwas höhere Merlotanteil als üblich ist natürlich dem großen Merlotjahr geschuldet. Aber nochmals: Auf Ausone und auch anderen Weingütern hier an der Kalksteinkante gab es nur sehr überschaubaren Wasserstress. So dass auch hier die Cabernet Franc ziemlich gut reifen konnte. Eine schöne, rauchige Cabernet-Franc-Nase. Schöne eingekochte Himbeere. Aber nicht konfitürig sondern fein. Sehr dicht, fast Loire-artig. Clos Rougeard! Tolle Wucht zeigend. Ganz langsam kommt dann neben der feinen Himbeere auch Sauerkirsche und süße rote Kirsche. Frische Zwetschge, Holunder, Eukalyptus, Minze. Alles fein schwebend. Kaum dunkle Aromatik. Weder Brombeere, noch Blaubeere, eher dunkles Unterholz unter dem Potpourri reifer, dunkelroter Frucht. Extrem schön, extrem getragen, voller Harmonie. Der Mund greift diese Würze sofort wieder auf. Der erste Ansturm ist Mineralität. Steinig, salzig aber unglaublich fein. Auch hier wieder fast nur dunkelrote Früchte. Auch hier die Cabernet Franc in der Dominanz. Ich hatte schon einen solchen Loirewein in diesem Jahrgang, dass war Clos Puy Arnaud in Castillon. Aber Ausone hat dieses Pfund mehr an Substanz, an darunterliegender Wucht und Fülle. So haben wir hier zwar auch eine gewisse Loirestilistik, aber unglaublich getragen, erhaben und mit gut schiebender Tannin-Struktur. Total geschliffen, keine einzige raue Kante und Ecke. Der totale Schliff, die totale Feinheit. Und trotzdem die wunderschöne warme, charmante Fülle. Eukalyptus, Minze, Sauerkirsche, Himbeere. Alles perfekt miteinander verwoben. In sicherlich dreiminütiger Länge anhaltend. Es bleibt aber dieses feine Spiel, diese grandiose Spannung, die dieser Wein zeigt. Und trotzdem bleibt er, und das ist für mich für einen Wein in dieser Preisklasse einfach erwähnenswert, unglaublich süffig, trinkig. Er macht richtig Spaß und Freude. Darf man so einem „einfachen“ Wein, der so viel Spaß macht, dennoch 100 Punkte geben? Ja vielleicht muss man gerade das. Denn er ist genau das, was wir alle wollen. Wir wollen es mit Freude trinken. Und das ist bei diesem Ausone gegeben. Trotzdem wird er ein langes Leben haben. Endlich mal kein Ausone zum Niederknien sondern für den puren Genuss. 100/100

100
/100

Quarin über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Quarin: Jamais je n'ai vu un millésime capable d'autant de merveilles en offrant des vins si différents, si respectueux de l'identité des lieux. Que peuvent partager ensemble ces vins auxquels j'accorde une note parfaite si ce n'est une extrême qualité, mais aussi de l'émotion, différentes émotions ? Dans l'esthétique du goût du vin, Ausone possède un riche référentiel. En particulier la pureté de sa stimulation en bouche, droite, élancée, jamais envahissante, minutieuse dans son enchainement, extrêmement allongée, délicate et pourtant solide et enfin très longue quand scintillent ses arômes. Il ressort souvent de sa dégustation une sensation de mystère qui me fait dire « Tiens, reprenons en un verre ». Pas loin, Lafleur à Pomerol procure ce sentiment. Ailleurs, je ne connais que La Romanée Conti. Très peu de vins possèdent ce don d'être à la fois présent partout et visible nulle part. Ils se réveillent avec le temps. Et là, ça fait Boum pour de très, très longues années. Couleur sombre, intense, pourpre, unie et belle. Nez intense, fin, extrêmement fruité et complexe. Bouche ample à l'attaque, se développant serrée et pourtant fondante au milieu. Lente évolution puissante, mais toujours en douceur. Le vin se met à fondre, avec une expression unique et captivante. Puis il se relâche dans ses appuis et s'envole dans une très, très grande finale parfumée au grain de tannin magique. Emouvant ! Bravo pour l'avoir fait. 100/100

20
/20

Gerstl über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Gerstl: Der duftet beinahe wie ein grosser Burgunder, ganz fein, superdelikat und doch sagenhaft komplex und intensiv, Frucht, Frucht und nochmals Frucht im Vordergrund, dennoch niemals aufdringlich oder vordergründig, ein Duftbild wie man es sich schöner nicht vorstellen könnte. Eine geballte Ladung Frucht im Antrunk, total auf der schwarzfruchtigen frischen Seite, die Konzentration ist enorm, dennoch ist dieser Wein so ungemein delikat, geradezu süffig, das ist ein Wein wie von einem andern Stern, alles an ihm ist monumental, von der Konzentration über die Fülle, bis zur eindrücklichen Komplexität und Tiefe, noch viel unglaublicher ist die Leichtigkeit, mit der dieses Monument über den Gaumen schwebt, was ist das für ein unglaubliches Trinkvergnügen, ein Wunder der Natur, das mich tief beeindruckt. 20/20

99
/100

NM über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- NM: The 2016 Ausone was mightily impressive from barrel. Bottled in July 2018, it has a very intense bouquet of black cherries, cassis, cedar and light pencil box aromas emanating from the 50% Cabernet Franc. The palate is medium-bodied with supple, filigreed tannin that belies the density and structure of this Ausone. There is something agile about Alain and Pauline Vauthier's wine this year. Yet the wine also reveals considerable depth and concentration, gently but insistently gripping the palate with a touch of white pepper and Earl Grey toward the persistent finish. There is not a hair out of place on this Ausone ­­– one of the finest produced in recent years. 99/100

98–100
/100

Wine Enthusiast über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Wine Enthusiast: This wine has the potential to be an 100-point selection. It is hugely rich and perfumed, with 50% Cabernet Franc. It has great intensity and richness, with the promise to age well over so many years. This is one of the largest quantities of Ausone made in recent years thanks to vintage quality. Impressive and for the long-term. 98–100/100

98–100
/100

Parker über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Parker: The 2016 Ausone is a blend of 50% Merlot and 50% Cabernet Franc picked 10-14 October and 14-19 October, respectively, at 40 hectoliters per hectare. It is matured in 80% new oak with a light toasting, a move that Alain and Pauline Vauthier have made in recent years just to lessen the impact of the oak. There is a palpable...stateliness about the Ausone this year. It is extraordinarily pure and articulates its terroir as well as any vintage that I can remember over the last 20-odd years. It is not as flamboyant as other Saint Emilions, more correct and precise. The palate is very elegant and precise. I adore the exquisite balance of this Ausone, the precision and fineness of the tannin, the effortlessness that it conveys. This is classy and sophisticated, satin-like in texture with a long and sensual finish. Not an Ausone that is going to blaze across the sky, this is a cerebral, intellectual Ausone that will entrance for many years to come. 98-100/100

98–99
/100

Bettane über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Bettane: Raffinement de texture et plénitude de corps. Un Ausone au fond immense, plus large d’épaule que d’habitude mais avec la même souveraine finesse de tannin. Un géant. 98-99/100

98
/100

Suckling über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Suckling: Very exotic and fascinating with dark-berry, floral and violet aromas that follow though to a full body that is tight and polished with ultra-fine and driven tannins. They really are amazing. A wine with such strength and finesse at the same time. Confident and real Ausone. A blend of 50 per cent merlot and 50 per cent cabernet franc. Better after 2025. 98/100

98
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Jeb Dunnuck: The 2016 Château Ausone is up with the crème de la crème of the vintage and isn’t far off the thrilling 2015, although it shows a more seamless, elegant character. Loads of spice, crushed violets, floral notes and subtle oak give way to a full-bodied beauty that has thrilling cassis and black raspberry fruits, polished tannin, perfect balance, and a great, great finish. This thrilling Ausone needs 4-6 years of bottle age but will keep for 30 years or more. 98/100

Mein Winzer

Chateau Ausone

Ausone ist ein kleines und geradezu spektakulär klassisch wirkendes Chateau hoch oben an einem der Hänge außerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern von Saint Emilion. Trotz der grandiosen Lage und der Tatsache, dass es über eine der besten Rebflächen im Bordeaux verfügte, brachte es in den...