Chateau Angelus 1er Gr.Cr.Cl. A 2016

Angelus

Chateau Angelus 1er Gr.Cr.Cl. A 2016

StilStil
voluminös & kräftig
tanninreich
seidig & aromatisch
RebsorteRebsorte
Merlot 60%
Cabernet Franc 40%
BewertungBewertung
Lobenberg 100/100
Suckling 99/100
Quarin 99/100
Wine Enthusiast 100/100
Galloni 98/100
Parker 96-98/100
Gerstl 20/20
Bettane 97-98/100
WeinWein
Rotwein
barrique
14,5% Vol.
Trinkreife: 2026 - 2070
Verpackt in: 6er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Saint Emilion
Allergene
Sulfite

  • 489,00 €

0,75 l · 30565H

652,00 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Auf Lager

Alle Weine von Angelus

Abfüller - Angelus, , 33330 Saint Emilion, FRANKREICH


lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Angelus 1er Gr.Cr.Cl. A 2016

100/100

Lobenberg: Vor vier Jahren aufgewerteter 1er Grand Cru Classé A von Hubert de Bouard. 2016 ist der Blend 60% Merlot, 40% Cabernet Franc. 2015 hatte Hubert de Bouard erstmalig seine Vinifikation ganz auf die Finesse und Eleganz gesetzt. Auf feine Weine, weg vom Blockbuster, weg von der Überextraktion. Und 2016 kommt zum Glück genauso ultrafein in die Nase. Zwar mit voluminöser, satter, aber nicht fetter schwarzer Kirsche, reichlich Brombeere. Aber alles gut verwoben, nicht süß, nicht schwer, sondern fein und getragen. Fast etwas stylisch. Der Mund ohne Ecken und Kanten. Tanninmassen, aber butterweich und fast leichtfüßig. Wieder üppige schwarze Kirsche, Brombeere. Große Fülle zeigend. Darunter Schlehe und tolle salzige Länge. Grandioses Finish im Unendlichen. Dieser Wein ist nicht ganz so ultrafein wie Troplong Mondot, der ja häufig ein ähnlicher Blockbuster ist. Angelus ist etwas voluminöser, etwas erotischer, dichter, Rubenshafter. Trotzdem kommt am Ende eine wunderschöne Säure. Auch Pink Grapefruit kommt zusammen mit Johannisbeere und Sauerkirsche wieder hoch. Das ist schon ultrafein. Diese Komposition ist schick, raffiniert, lang und sogar elegant und verspielt. 100/100

Suckling

Suckling über:
Chateau Angelus 1er Gr.Cr.Cl. A 2016

99/100

-- Suckling: Subtle and profound aromas of blackberries, wet earth and sweet tobacco. Hints of spice, too. Full-bodied and so deep. It’s incredibly vertical and long. Just like looking down a well. Firm and powerful tannins, yet polished and balanced. Goes on for minutes. One of the greatest ever. Try after 2025. 99/100

Quarin

Quarin über:
Chateau Angelus 1er Gr.Cr.Cl. A 2016

99/100

-- Quarin: Couleur sombre, profonde et noire. Nez moyennement aromatique, fin, pur, fruité et épicé. Grande entrée en bouche moelleuse, puis le vin se développe riche, sur un corps plus élancé que de coutume, avec beaucoup de goût. La texture particulièrement précise et charnue fond et offre une grande douceur. Grande finale complexe et longue, juste un brin serrée dans le tannin. 99/100

Wine Enthusiast

Wine Enthusiast über:
Chateau Angelus 1er Gr.Cr.Cl. A 2016

100/100

-- Wine Enthusiast: This is a rich, perfumed wine, with dense tannins and intense layers of black plum and spice. The palate is firmly built yet broadened out by plump dark-fruit tones and honed by a solid, dry core. 100/100

Galloni

Galloni über:
Chateau Angelus 1er Gr.Cr.Cl. A 2016

98/100

-- Galloni: The 2016 Angélus is a total stunner. Despite its late bottling in September 2018, the 2016 is simply magnificent. Soaring aromatics and layers of bright, vibrant fruit are two of the main signatures in the 2016. The tannins, so often hard in young Angélus, are almost impossibly refined. Pomegranate, blood orange, raspberry jam, wild flowers and mocha are some of the many notes that race through the 2016. All the elements fall into place in a memorable, exquisite Saint-Émilion that is clearly one of the wines of the year. Don't miss it! 98/100

Parker

Parker über:
Chateau Angelus 1er Gr.Cr.Cl. A 2016

96-98/100

-- Parker: The 2016 Angelus is a blend of 40% Cabernet Franc and 60% Merlot with much of the production zoning in on the more clayey soils that are ideal in a dry growing season like this. Picked from 4 to 21 October and matured entirely in new oak, it has a very intense bouquet with multilayered blackcurrant, blueberry and floral notes, very refined and precise, not unlike the 2010 in some ways, but I would argue this is more sophisticated. The palate is medium-bodied with fine tannin, crisp acidity, symmetrical in terms of focus with just the right amount of sappiness on the saline finish. It is a superb Angelus from the de Boüard family, destined to give pleasure over many, many years. Once in bottle, I expect it to land towards the top of my banded scale. 96-98/100

Gerstl

Gerstl über:
Chateau Angelus 1er Gr.Cr.Cl. A 2016

20/20

-- Gerstl: Im Duft präsentiert er sich erstaunlich verhalten, wirkt eher zart, aber wenn man den Duft aufmerksam betrachtet, merkt man klar, was dahinter steckt, enorme Vielfalt, geniale Tiefe, pure Noblesse. Auch am Gaumen kommt er ungewöhnlich filigran daher, sehr sanft, dennoch mit irrer Rasse und betörender Frische, so delikat habe ich Angélus noch nie erlebt. Wir probieren ihn gleich nach dem überragenden Figeac, und da ist klar, der steht da nicht kaum dahinter, ich glaube, auch hier ist es der beste jemals produzierte Jahrgang von Angélus. 20/20

Bettane

Bettane über:
Chateau Angelus 1er Gr.Cr.Cl. A 2016

97-98/100
Mein Winzer

Angelus

Chateau Angelus liegt im Mazerat-Tal; seine Weinberge befinden sich an den unteren Hängen auf kalkhaltigem Lehm und auf gemischten Lehm- und Sandböden in bester Südlage. […]

Zum Winzer
  • 489,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 652,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte