Holger Koch

Chardonnay *** Selectionswein Großes Gewächs trocken 2017

Chardonnay *** Selectionswein Großes Gewächs trocken 2017
RebsorteRebsorte
Chardonnay 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 94-95+/100
WeinWein
Weißwein
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020 - 2034
Verpackt in: 6er
LageLage
Deutschland
Baden
Allergene
Sulfite

  • 25,00 €

0,75 l · 34413H

33,33 €/l

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen

Nicht auf Lager


Alle Weine von Holger Koch

Abfüller - Weingut Holger Koch, Mannwerk 3, 79235 Vogtsburg, DEUTSCHLAND


Lobenberg

Lobenberg über:
Chardonnay *** Selectionswein Großes Gewächs trocken 2017

94-95+/100
Lobenberg: Dieser Chardonnay*** wird auch erstmalig 2017 auf den Markt gebracht. Eine etwas ältere Rebanlage von gut zehn Jahren. Liegt hier in Bickensohl. Die originale Lagenbezeichnung ist Mistgraben. Ist natürlich keine perfekte Lagenbezeichnung, aber Chardonnay*** ist es dann schon eher. Der Wein hat als Ganztraube eine Nacht Standzeit. Dann abgepresst und spontan vergoren sowie ausgebaut im 400- und 500-Liter-Holzfass. Auf der Vollhefe bis zur Abfüllung im Juni 2018. Erst dann Klärung und Schwefelung. Es sind warme Lössböden und Holger hält das für seine besten Chardonnay-Reben. Sie werden gut versorgt und sind trotzdem nicht so ertragsstark. Holger Koch hat in den letzten Jahren Jahr für Jahr einige Tonnen Vulkangesteinsmehl über den Berg bringen lassen und in die Böden eingebracht, denn der Grundboden bestehend aus Löss und Lehm, ist ja quasi über Jahrtausende verwitterter Kalkboden, der natürlich nicht mehr so viel Mineralität abgibt wie ein reiner Kalkfels. Der Kalkfels liegt hier allerdings vier Meter unter der Löss-/Lehmauflage. Das erreichen die Reben in der Regel nicht. Durch die Einbringung des Vulkanmehls werden die Böden hochwertiger und mineralischer. Die Nase dieses Chardonnay*** erinnert deutlich mehr an die Erwartungshaltung eines im Holz ausgebauten Chardonnay. Wir sind hier weniger auf der weißen Frucht wie im Herrenstück Chardonnay. Wir haben deutlich mehr gelbe Frucht. Pfirsich, Aprikose, und obwohl dieser Chardonnay in einer Drittbelegung im 500-Liter-Stockinger liegt, kommt eine feine, cremige Barriqueholznote rüber. Stützt diese wunderbare gelbe Frucht. Asam-Tee-Noten dazu. Auch Litschi und gelbe Blüten. Der Wein wird straffer werden, wenn er von der Hefe runter ist. Im Moment ist er trotzdem im Nachhall faszinierend. Er entwickelt deutliche Noten von Sanddorn. Auch leichte rote Anteile, vielleicht etwas Preiselbeere. Aber Sanddorn ist klar die Dominante des mehrminütlich andauernden Nachhalls mit einer tollen Salzspur. Die Cremigkeit geht nicht verloren, aber Salz und Sanddorn verleihen ihm durchaus eine unikathafte Stellung. Ein sehr spezieller Chardonnay. Das gefällt mir sehr gut. 94-95+/100
Mein Winzer

Holger Koch

Holger Kochs Weingut befindet sich in Vogtsburg am Kaiserstuhl. Seine Weinberge aber vollständig im kühleren, höher gelegenen Bickensohl. [...]

Zum Winzer
  • 25,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 33,33 €/l

Ähnliche Produkte