Barbera d'Asti La Crena 2019

Vietti

Barbera d'Asti La Crena 2019

BIO

seidig & aromatisch
fruchtbetont
strukturiert
97–98+
100
2
Barbera 100%
5
rot
15,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2042
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–98+/100
Falstaff: 94/100
Parker: 93/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barbera d'Asti La Crena 2019

97–98+
/100

Lobenberg: Uralte Reben in Südwestexpositon direkt um den Hügel herum. Wie Bricco dell´Uccellone 1932 gepflanzt. Der 2019er hat eine reiche, dichte, schwarzfruchtige Nase. Schwarze Kirsche, Cassis und helle Brombeere. Trotz seiner ganzen schwarzen Frucht auch fein und verspielt. 2019 – wahrscheinlich DAS Barbara-Jahr. Alles passt, alles ist schick. Aber verglichen mit dem direkt davor probierten Vigna Vecchia Scarrone ist das eben Asti. Es ist wärmer, das Holz ist dominanter, der Wein ist auf irgendeine Art fetter. Extrem stimmig, besser als Bricco dell´Uccellone – und das will was heißen. Aber nicht so gut wie der Vigna Vecchia Scarrone aus Alba. 97-98/100

93
/100

Parker über: Barbera d'Asti La Crena

-- Parker: Starting with the 2019 vintage, Vietti's Barolos and Barberas are all certified organic. The 2019 Barbera d'Asti La Crena (with 10,000 bottles made) is a darkly concentrated wine with abundant black fruit and dark spice. Fruit for La Crena comes from the heart of the Nizza region that is dedicated to the Barbera grape. In this case, old vines were planted between 1932 and 1935. The results are aged in both barrique and botte, and the wine is syrupy thick and powerful (with 15% alcohol) on the close. 93/100

Mein Winzer

Vietti

Die Familie Vietti erzeugt Wein seit vier Generationen in Castglione Falletto im Herzen des Anbaugebiets Barolo. Seit 1957 war der 2012 verstorbene Alfredo Currado für den Ausbau der Weine verantwortlich, schon 1961 begann er die großen Lagen separat zu vinifizieren. Vietti war es vorbehalten, den...