Jahrgang 2015 - Rotwein - Nebbiolo 100%

Barolo Romirasco

Barolo Romirasco Barolo Romirasco

Barolo Romirasco

Lieferbar ab KW 48 in 2019.
Lobenberg 100

Lobenberg: Der Romirasco ist mit 410 Metern über dem Meer noch oberhalb des Cicala die höchste Lage der Gesamtlage Bussia, schräg im Osten leicht erhöht nur noch der weiße Bussiador. Der Romirasco besteht zu 80% aus den ältesten Reben der Conternos, die in manchen Jahren zumindest teilweise der Granbussia vorbehalten sind, je 10% der ältesten Reben aus Cicala und Colonnello kommen zur Granbussia noch dazu. Nur 4.000 Flaschen werden pro Jahrgang aus 3,8 Hektar erzeugt, der geringste Ertrag, den Wein gibt es immer in großen Jahren. Der Romirasco entstand erstmals im sensationellen Barolo-Jahrgang 2004, als Hagelschäden die separate Abfüllung der dramatisch geringen Mengen Granbussia, des Colonnello und der Cicala sinnlos erscheinen lies. Das Ergebnis war so überragend, dass der Romirasco nun der beste Wein der Conternos ist. Die Mischung des Bodens: Sand, Lehm, Eisen, sehr viel Magnesium, Mangan, eine gute Mischung von Colonnello und Cicala, aber immer die höchste Würze. Immer kühle Stilistik auf Grund der exponierten Lage. Auch hier liegt der Ertrag bei nur gut 10 Hektoliter pro Hektar, die gleiche extrem frühe Reife, also vollständiger Erhalt der Säure bei früher Lese bzw. höchste Komplexität bei längerer Vegetationsperiode, immer eine sehr hohe Reife. Auch hier gibt es 4 grüne Lesen neben der schon extremen Ertragsreduktion durch die Biodynamik. Der Wein bleibt mit der Gärung ca. 8 Wochen auf der Maische, die hohe Mineralität des Terroirs wird noch einmal unterstützt durch das Auswaschen der Aromatik aus den Kernen durch den Alkohol. Nach der Malo ca. wird der Wein 32 Monate im großen Holz ausgebaut. Der Romirasco ist immer mit Abstand der würzigste Wein des Hauses, deshalb denkt man manchmal an neues Holz, das jedoch nie zum Einsatz kommt. Teer und Balsamico und Rauch kommen nur vom Terroir. Der Jahrgang 2015 mit seiner süßen roten Kirschfrucht nebst Himbeere, ein Hauch Brombeere, Zwetschge, Schwarzkirsche und dunkler Schlehe macht gerade in Monforte, auf diesen Kalkböden (weißer Lehm ist ja auch eine Form von Kalkböden), aus einem Barolo einen üppigen und zugleich feinen Burgunder. Der Charme aus 2012 und 2005 nimmt die Süße aus 2007 und die Feinheit aus 2008 dazu. Der Romirasco vereint die unendliche Leichtigkeit des Seins aus dem Colonello mit dem mineralischen Ausdruck und der Geradlinigkeit des Cicala. Wer reichen süßen Charme und burgundische Üppigkeit mit Struktur möchte kommt an diesem Überwein nicht vorbei. 2016 wird stylischer, das kann ich schon versprechen, aber der leckerste Romirasco ist klar der 2015. 100/100

-- Suckling: This is very bright and floral with white-truffle and dark-berry aromas. Some white pepper. Full-bodied, chewy and rich with beautiful density and brightness. So silky and rich. Long, flavorful finish. Drink in 2022. 97/100


  • 179,00 €
0,75 l


Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Rebsorten:
Nebbiolo 100%
Artikelnummer:
36528H
Jahrgang:
2015
Bewertung:
Lobenberg 100
Suckling 97
Trinkreife:
2022 - 2044
Alkoholgrad:
14,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er OHK
Abfüller:
Aldo Conterno, Loc. Bussia 48, 12065 Monforte D'Alba (CN), ITALIEN

Alternativ:


Rotwein, Piemont, 2012 Italien
Aldo Conterno

Barolo Romirasco

  • 144,00 €

0,75 l (192,00 €/l)

26873H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 97-99+
Suckling 97
VVWine 19

Rotwein, Piemont, 2014 Italien
Aldo Conterno

Barolo Romirasco

  • 166,00 €

0,75 l

33153H

Lobenberg 97-100
Falstaff 97
Parker 94

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Mein Winzer

Aldo Conterno

Die Familie Aldo Conterno produziert schon seit über fünf Generationen Wein. Das Weingut, das im Weiler „Bussia Soprana“ bei Monforte d‘Alba liegt, der besten Lage Monfortes und eine der besten Lagen für Barolo überhaupt, verwendet auch heute noch, bzw. wieder, ausschließlich die aus eigenen Weinbergen stammenden Trauben. […]

Zum Winzer