Jahrgang 2016 - Weißwein - Riesling 100%

von Buhl Riesling Sekt Brut Flaschengärung

von Buhl Riesling Sekt Brut Flaschengärung

von Buhl Riesling Sekt Brut Flaschengärung

Lobenberg 93

Lobenberg: 100% Riesling in diesem Sekt von Reichsrat von Buhl. Nur der Vorlaufsaft aus der allerersten Pressung, Ganztraubenpresse ohne jegliche Standzeit. Keinerlei Phenolik, ganz frischer Saft. Nach 20 Monaten Hefelager auf der Flasche degorgiert. Das Geheimnis des Sekts liegt schon in der Ernte. Das Ausgangsmaterial für großen Champagner und Sekt muss wenig Zuckerpotential und wenig Alkoholpotential haben und sollte früh genug gelesen werden um, Säure zu haben und um Frische zu bewahren. Genau hier liegt die Revolution beim Weingut Reichsrat von Buhl. Mathieu Kauffmann, ehemals Kellermeister von Bollinger in der Champagne, ist seit Juli 2013 der Kellermeister des Weinguts Buhl. Sein Sekt-Erstlingswerk 2013 schlug gleich ein wie eine Bombe. In der Nase Aprikose und Johannisbeere, feine Orange, keine Bittertöne. Feine Kreidenoten. Sehr charmanter, cremiger Pfirsich-Aprikosen-Mund. Kalkstein, feine Mineralität, extrem charmant. Der Sekt trinkt sich, als hätte er mehrere Jahre Hefelager hinter sich. Sehr feine Perlage, köstlich und lecker. Nicht Riesling-dominant, er wäre auch in der Champagne für würdig befunden. 93+/100

-- Falstaff: Feiner, champagnerhafter Hefeton, geriebener Apfel, pfeffrig. Lebhaftes, sehr frisches Mousseux, saftige Gaumenmitte, reife Säure, früh präsente würzige Rückaromen, trotz der sehr trockenen Abstimmung wirkt der Wein geschmeidig und fast schon großzügig. 91/100


  • 14,90 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

19,87 €/l


Rebsorten:
Riesling 100%
Artikelnummer:
35535H
Jahrgang:
2016
Bewertung:
Lobenberg 93+
Falstaff 91
Trinkreife:
2018 - 2028
Alkoholgrad:
12,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Reichsrat von Buhl, Weinstraße 18-24, 67146 Deidesheim, DEUTSCHLAND
Details:
Flaschengärung, Perlend

Mein Winzer

Reichsrat von Buhl

Wo soll man bei Reichsrat von Buhl anfangen? Am besten mit den neuesten Ereignissen. Seit Juli 2013 ist niemand geringeres als Mathieu Kaufmann verantwortlich. [...]

Zum Winzer