Jahrgang 2017 - Weißwein - Riesling 100%

The Daily August Riesling Gutswein trocken

The Daily August Riesling  Gutswein trocken

The Daily August Riesling Gutswein trocken

Lobenberg 91

Lobenberg: Der Wein kommt überwiegend aus Eltviller und Erbacher Weinbergen und ist mit Schrauber ausgestattet. Unglaubliche saftige Nase. Mirabellen, Aprikose, rote Zitrusfrüchte, Orangenabrieb, Zitronengras, gesüßter Darjeeling-Tee, ein Hauch gelbe Melone dazu. Unglaublich charmant. Ob seines Charmes und leckeren Dichte fast an den super Gutswein Mineral von Paul Fürst erinnernd. Im Mund Aprikose, Reineclauden, Mirabellen, ein Hauch Maracuja – aber nur ein kleiner Hauch. Eher weniger exotisch. Eher dann auch zu Orange und pinken Grapefruit. Die Säure ist famos und hält den Wein absolut in der Schwebe. Dicht und lang, sehr charmant und vibrierend. 90-91/100

--Gerstl: Da werden viele Trauben aus Grand-Cru-Lagen mitverarbeitet. Herrlicher, offener, ausladender Riesling-Duft, da ist man blitzschnell gefesselt von diesem überschwenglich schönen Duft. Ich muss zugeben: Dieser an sich so einfache Wein lässt auch mich nicht kalt, das ist ein handwerkliches Meisterwerk, es ist nicht der tiefgründigste, mineralischste Wein, aber da sind Rasse, Spannung, eine durchaus vielfältige Aromatik. Kesseler ist effektiv ein Meister darin, einen relativ einfachen Wein zum Klingen zu bringen, der schmeckt in der Tat genial gut und hat auch Klasse. 17/20

--Suckling: Cool apple and herbal aromas, then a very attractive balance of white fruit, light body and crisp acidity. Long, clean finish. Drink now. Screw cap. Stuart Pigott 91/100


  • 8,50 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

11,33 €/l


Rebsorten:
Riesling 100%
Artikelnummer:
34080H
Jahrgang:
2017
Bewertung:
Lobenberg 90-91
Suckling 91
Gerstl 17
Trinkreife:
2018 - 2026
Alkoholgrad:
11,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
August Kesseler, Lorcherstr. 16, 65385 Assmannshausen, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

August Kesseler

In Insider-Kreisen wird August Kesseler bescheinigt, eine der Personen mit dem meisten Charisma in der deutschen Weinlandschaft zu sein. Je näher man sich seinen Lebenslauf ansieht, desto mehr glaubt man den vermeintlichen Insidern. Wer kann schon von sich behaupten, das elterliche Weingut mit noch nicht einmal 20 Jahren übernommen zu haben? […]

Zum Winzer