Jahrgang 2014 - Rotwein - Nebbiolo 100%

Barolo Bricco Bussia Vigna Cicala

Barolo Bricco Bussia Vigna Cicala

Barolo Bricco Bussia Vigna Cicala

Lobenberg 96

Lobenberg: In der Lage Cicala gibt es wesentlich mehr blauen Lehm, Kalkstein und Eisen. Der Wein kommt zwar wie der Colonnello vom gleichen Bussia-Weinberg, aber hier geht es ganz klar in die Richtung zum Maskulinen und Schweren. Auch hier liegt der Ertrag bei nur gut 10 Hektoliter pro Hektar, die gleiche extrem frühe Reife, also vollständiger Erhalt der Säure bei früher Lese bzw. höchste Komplexität bei längerer Vegetationsperiode, immer eine sehr hohe Reife. Die Gesamtproduktion aus 3 Hektar beträgt nur winzige 5.000 Flaschen. Auch hier gibt es 4 grüne Lesen neben der schon extremen Ertragsreduktion durch die Biodynamik. Der Wein bleibt mit der Gärung ca. 5 Wochen auf der Maische um alle Aromen und Tannine aus den Schalen und reifen braunen Kernen zu waschen, nach der Malo wird er dann ca. 30 Monate im großen Holz ausgebaut. Cicala ist neben dem Romirasco immer die druckvollste, kraftvollste Lage durch den hohen Eisenanteil im weißen Lehm. Die Nase ist immer deutlich druckvoller als die des Colonnello, das große Powerteil in klassischen Jahren, der Colonnello hat dafür in charmant vollen Jahren durch seine größere Feinheit die Nase vorn. 2014 gibt es nur 2500 Flaschen Cicala. Wir haben auch hier im 14er diese wunderschöne Kirschnase mit ein bisschen Mango unterlegt. Nicht ganz so duftig, nicht ganz so erotisch wie der Colonello. Sondern etwas strukturierter, etwas gradliniger. Aber im Mund kommt der große Unterschied. Im Mund ist der Cicala richtig geradeauslaufend. Hat sauber definierte Ecken und Kanten. Die Frucht ist intensiver, der Wein ist versammelt. Was er gleich hat wie der Colonello und dies ist jahrgangsspezifisch, die Tannine sind total geschliffen und poliert. 2014 hat keine harten oder irgendwie grünen Tannine. Alles ist reif, alles ist fein und trotzdem ist dieser Cicala so unglaublich dicht, geradeaus und lang. Salzig, mineralisch, feine Schärfe. Cicala gefällt mir dennoch nie so gut wie Colonello. Vielleicht ist das nach 20 Jahren anders, aber momentan würde ich ihn klar hinter Colonello sehen, auch wenn geduldige Powerliebhaber ihn sicher vorziehen. 95-96/100

-- Parker: The 2014 Barolo Bussia Cicala comes from a 3.2-hectare parcel, and only 5,400 bottles are made despite the fact that there is the potential for higher volumes. Both the Cicala and the Romirasco sites are relatively steep and therefore enjoy longer sunlight hours each day of summer for ripe and concentrated fruit. Of these new single-vineyard releases from Poderi Aldo Conterno, Cicala is my top choice in 2014. The wine shows a pure and enduring mouthfeel with salty or saline minerality that makes it such a pleasure to drink. The wine boasts a direct and vertical delivery of aromas, with cassis and dried raspberry that burst to the top with brightness. Cicala is a more direct and focused expression next to Colonnello, which tends to be more broad and horizontal instead. 94/100

--Falstaff: Sattes Rubin mit leicht aufhellendem Rand. Dichte und tiefgründige Nase, nach Brombeeren und Himbeeren, unterlegt von feinen würzigen Noten, nach Kardamom und einer Prise Pfeffer. Straffes, dichtes Tannin am Gaumen, das sich in vielen Schichten aufbaut, satter Druck, dazwischen mit viel Himbeerfrucht, viel Druck im Finale. 97/100

--Suckling: Stunning rose-petal nose with hints of licorice and herbal tea. The palate has generosity, and the tannins have a polish that's rare in 2014 Barolos. If you like tannins, then you will agree with us that this is already delicious. It also has a long life ahead of it. Better after 2020. 95/100

-- Wine Spectator: Broad, rich and mellow, evoking cherry, strawberry, Bourbon, leather, loam and tobacco aromas and flavors. The firm structure takes over as this red builds to a long finish. Be patient. Best from 2023 through 2040. 93/100


0,75 l


Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Zur Anmeldung

Rebsorten:
Nebbiolo 100%
Artikelnummer:
33152H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 95-96
Falstaff 97
Suckling 95
Parker 94
Winespectator 93
Trinkreife:
2021 - 2043
Alkoholgrad:
14,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Aldo Conterno, Loc. Bussia 48, 12065 Monforte D'Alba (CN), ITALIEN

Alternativ:


Rotwein, Piemont, 2015 Italien
Aldo Conterno

Barolo Bricco Bussia Vigna Cicala

0,75 l

36527H

Lobenberg 98-99
Suckling 96

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Zur Anmeldung

Mein Winzer

Aldo Conterno

Die Familie Aldo Conterno produziert schon seit über fünf Generationen Wein. Das Weingut, das im Weiler „Bussia Soprana“ bei Monforte d‘Alba liegt, der besten Lage Monfortes und eine der besten Lagen für Barolo überhaupt, verwendet auch heute noch, bzw. wieder, ausschließlich die aus eigenen Weinbergen stammenden Trauben. […]

Zum Winzer