Jahrgang 2015 - Rotwein - Barbera 100%

Barbera Conca Tre Pile

Barbera Conca Tre Pile

Barbera Conca Tre Pile

Lobenberg 95

Lobenberg: Der Wein wächst auf 4 Hektar, auch dieser Wein natürlich biodynamisch. Das Potenzial von 25.000 Flaschen wird deshalb nicht ausgeschöpft, es werden nur 12.000 Flaschen dieses extrem dichten Barberas erzeugt, ein Ertrag von nur 25 hl/ha. Conterno liest die Barbera extrem spät, um eine natürliche Reduktion der Säure zu haben. Trotzdem bleibt dem Conca Tre Pille noch eine extrem hohe Säure von 6,3 Gramm pro Liter, das gibt deshalb eine grandiose Balance. Die Trauben werden komplett entrappt. Die Vergärung erfolgt mit natürlicher Hefe, Fermentation über 3-4 Wochen. Der Wein kommt erst drei Jahre nach der Ernte auf den Markt. Hat seine ruhige Malo erst ein Jahr nach dem Verweilen im Barrique durchlaufen. Keine Spur des neuen Holzes, obwohl es intensiv verwendet wurde. Im Reigen der heute verbreiteten, zu dichten Barberas, stellt dieser Wein eine finessereiche Ausnahme dar. Alle Frische wird bewahrt. 2015 war nicht nur für Chardonnay ein reiches, mineralisches, ausdrucksstarkes Jahr. Natürlich auch für Barbera. Barbera und Dolcetto 2015 gilt als Anfang einer Serie von drei Jahrgängen, die überragend sind. Wobei 2015 wahrscheinlich sogar der reichhaltigste von allen drei Jahrgängen ist. Und die Nase dieses Conca Tre Pile ist durchaus ungewöhnlich. Nie zuvor habe ich bei Aldo Conterno einen so reichen, einen so üppigen Barbera in Nase und Mund gehabt. Immense schwarze Fruchtmengen, Schokolade. Das ist wie ein heißes Schokoladentörtchen aus dem Ofen, das man aufsticht und die Schokolade herausquillt. Danach kommen die darin schwimmenden Kirschen. Schwarze Kirsche, rote Kirsche, Sauerkirsche, aber auch ein bisschen Blaubeere und Schlehe. Ganz viel süße Maulbeere, Johannisbrotbaum, viel Gewürze, auch ein bisschen Lebkuchen. Das ist so reich, das ist so dicht. Der Mund ist zwar ähnlich dicht, aber sehr frisch. Leicht scharfes Piement unter der Kirsche. Die Säure liegt bei 6,7 Gramm. Das ist enorm hoch. Diese Säure hält die Reichhaltigkeit hervorragend in der Balance. Sehr viel Salz, unglaubliche Länge. Die Säure trägt und trägt und trägt. Und das Ganze mit dieser üppigen Schwarzkirsche, Schokolade, Maulbeere. Mit dieser hohen Mineralität und salzig pfeffrigen Schärfe. Das ist für Aldo Conterno eine andere Dimension von Barbera. Wissend darum, dass dies nicht jedes Jahr passiert, muss es einfach mal herausgestellt werden. Der Wein ist nicht so einfach und unkompliziert lecker trinkbar wie der wunderschöne 2013 oder der geschmeidige 2014, sondern das ist schon fast ein Barbera für besondere Ereignisse. Als Essensbegleiter fast zu überwältigend. Eine Flasche um sie mit Freunden zu teilen. Man muss sich schon sehr gut aussuchen was man dazu isst. Aber jeder Trinker sollte wissen, dass es hier richtig zur Sache geht. 2016 wird da ähnlich gewaltig. Die Intensität ist überwältigend. Fast großer Stoff. 95+/100


  • 27,70 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

36,93 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Barbera 100%
Artikelnummer:
33149H
Jahrgang:
2015
Bewertung:
Lobenberg 95+
Trinkreife:
2019 - 2033
Alkoholgrad:
14,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Aldo Conterno, Loc. Bussia 48, 12065 Monforte D'Alba (CN), ITALIEN
Details:
Barrique

Alternativ:


Rotwein, Piemont, 2016 Italien
Aldo Conterno

Barbera Conca Tre Pile

  • 26,60 €

0,75 l (35,47 €/l)

36525H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 94-95

Mein Winzer

Aldo Conterno

Die Familie Aldo Conterno produziert schon seit über fünf Generationen Wein. Das Weingut, das im Weiler „Bussia Soprana“ bei Monforte d‘Alba liegt, der besten Lage Monfortes und eine der besten Lagen für Barolo überhaupt, verwendet auch heute noch, bzw. wieder, ausschließlich die aus eigenen Weinbergen stammenden Trauben. […]

Zum Winzer