Enclos Tourmaline

Chateau Enclos Tourmaline 2017

Chateau Enclos Tourmaline 2017 Chateau Enclos Tourmaline 2017
RebsorteRebsorte
Merlot 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 96-97/100
Suckling 95-96/100
Pirmin Bilger 19/20
Jeb Dunnuck 93-96/100
WeinWein
Rotwein
barrique
Trinkreife: 2025 - 2045
Verpackt in: 3er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Pomerol
Allergene
Sulfite

  • 125,00 €

0,75 l · 32464H

166,67 €/l

Subskription

Sie kaufen diesen Wein vor der Markteinführung zum besonders günstigen Preis.

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Subskription: Auslieferung im Herbst 2020.

Alle Weine von Enclos Tourmaline

Abfüller -


Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Enclos Tourmaline 2017

96-97/100
Lobenberg: Ein winziger Plot in der Größe von 1,2 Hektar und der direkte Nachbar von Château Trotanoy und Le Pin, also allerbestes Terroir und alte Reben. Unbezahlbares Terroir, aber der sehr wohlhabende Peter Kwok aus Hong Kong hat einfach mehr bezahlt als der Besitzer von Le Pin. Der Untergrund ist blauer Lehm mit sehr viel Eisen-/Metallanteilen und Kies. Reinsortiger Merlot. Die Weine werden im Barrique vergoren. Der Ausbau erfolgt zu 100% im neuen Barrique. Es gibt lediglich 3.000 Flaschen. Das ist eine aus dem Stand kreierte Edel-Pomerol-Version. Ein Nachfolger der früheren Projekte von J.C. Meyrou und Jérôme Aiguirre. Früher Le Gay und La Violette. Das ist quasi das neue, gleichwertige Projekt. Der Gegenspieler zu Le Pin. Die Reben sind bis zu 30 Jahre alt. 2017 gab es große Frostschäden. Enclos Tourmaline besteht eigentlich aus drei Plots. Der teuerste Anteil auf dem Plateau liegt direkt neben Le Pin und Trotanoy. Dieser war komplett vom Frost umgefallen. Alles andere musste man leider rausnehmen, das heißt die Gesamtmenge von Tourmaline liegt unter 2.000 Flaschen. Das wird sicher ein Hauen und Stechen um die Bezüge geben. 3,57 pH-Wert. Nach den Saint-Emillons der Kwok-Gruppe um Tour Saint Christophe ist die Nase dieses Pomerols fast ein Wunderwerk in schwarzer Feinheit. Es ist immer wunderbar so super elegante Pomerols nach den intensiv und leicht anstrengenden Wuchtbrummen aus Saint-Emillon zu probieren. Wir haben hier nur sanfte, schwarze Kirsche mit Himbeere, Flieder, etwas Veilchen, Maiglöckchen. Die Nase macht so viel Freude, man könnte reinspringen so fein ist es. Der Mund ist dann ziemlich fokussiert. Auch hier ist die Schwarzkirsche die Dominante. Aber Mund und Nase und Augen ziehen sich zusammen ob der hohen Intensität. Ob dieser pikanten Ausprägung. Dieses Spiel zwischen der famosen Frische und der feinen Süßen ist wirklich berauschend. Tolle Länge, viel Salz. Vor dem Gaumen hätte ich den Wein deutlich sanfter erwartet. Hier kommt dann doch sehr hohe Intensität und Länge, sehr viel Gripp. Aber die Tannine sind total seidig, es gibt überhaupt nichts Hartes. Das Wort Extraktion wird in diesem Team komplett klein geschrieben. Das ist nur der Traubensaft mit nicht besonders starker Pressung. Bei aller Intensität ist der Wein total unanstrengend, sondern einfach frisch und lecker. Zärtlich und bleibt trotz ob seiner Mineralität und seiner salzigen Länge lange haften. Eindrucksvoll, schick und super schön zu trinken. Wirklich ein toller Trinkfluss. Nicht die ex­t­ra­ter­res­t­rische Größe des 2016ers, aber ein wunderbarer Pomerol. 96-97/100
Suckling

Suckling über:
Chateau Enclos Tourmaline 2017

95-96/100
-- Suckling: This is very structured and dense with ripe tannins and an encompassing mouthfeel for the vintage. Full-bodied, layered and rich. Beautiful fruit and intensity. Only 2,500 bottles made. 95-96/100
Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:
Chateau Enclos Tourmaline 2017

19/20
-- Pirmin Bilger: 90% Merlot, 10% Cabernet Franc – 35% neues Holz. Eine kühle, zart ätherische Aromatik mit geballter schwarzer Frucht zeigt sich in einem ultrafeinen, eleganten Kleid. In der Nase kommt der ganz zart und elegant daher, dahinter steckt aber eine vibrierende Kraft. Auch am Gaumen zeigt sich der Wein zuerst auf einer ganz zarten und eleganten Seite. Nach und nach entfaltet sich aber die Kraft der perfekt reifen Frucht und zeigt seine ganze Pracht. Ein kraftvolles Tanningerüst in perfekter Ausführung. Trotz der Intensität der Aromatik ist doch diese wunderschöne Feinheit, diese erhabene Noblesse die dominierenden Elemente. Je länger der Wein im Glas ist, desto besser erkennbar wird seine Klasse. 19/20
Jeb Dunnuck

Jeb Dunnuck über:
Chateau Enclos Tourmaline 2017

93-96/100
-- Jeb Dunnuck: The flagship 2017 Enclos Tourmaline comes from a tiny, one-hectare parcel of vines (purchased from Château La Patache in 2012) located right across the road from Château Clinet. This is all clay soils and the wine is 100% Merlot brought up in new French oak. As always, this is a blockbuster styled effort that boasts a saturated purple/black color as well as a huge nose of chocolaty black and blue fruits, licorice, graphite, and earth. With full-bodied richness, a ripe, opulent texture, and sweet tannin, it’s a powerhouse from this vintage that mostly produced mid-weight, elegant wines. The vineyard manager and winemaker here is the talented Jérôme Aguirre, who previously worked at Christine Péré-Vergé's vineyards in Pomerol. 93-96/100
Mein Winzer

Enclos Tourmaline

Das Weingut hat nur 1 Hektar und liegt neben Clinet, ein kleiner Plot direkt vor La Fleur Petrus, der nächste Part oberhalb von Château Clinet. Der überwiegende Teil neben Clinet ist natürlich Lehm. [...]

Zum Winzer
  • 125,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 166,67 €/l

Ähnliche Produkte