Jahrgang 2017 - Rotwein - Mourvedre 95%, Grenache 5,00%

Bandol Vieilles Vignes

Bandol Vieilles Vignes

Subscription: Auslieferung im Herbst 2019.
Lobenberg 98

Lobenberg: Dieser Bandol ist offiziell und gesetzlich aus 100% Mouvedre, in Wirklichkeit enthält er aber im gemischten Satz unauffindbare 5% Grenache. Es gibt immer ein bisschen Extra an Finesse. 14% Alkohol. Die Weine stehen auf Argilo-Callair in Castellet. Die Reben sind über 50 Jahre alt. Mourvedre reift spät, deshalb steht sie im warmen Bandol so perfekt. Der Wein wird vor der Vergärung komplett entrappt. Die Vinifikation geschieht spontan im Fuder. Der Ausbau für 24 Monate in Burgunder Barriques von 1-2 Jahren Alter. 100% Mourvedre ist schon eine feine Sache. Wir kennen das ansatzweise von Beaucastel in Chateauneuf, aber natürlich gibt es auch viele reinsortige Mourvedres in Spanien. Aber die Mutter der Mourvedre ist natürlich die Appellation Bandol.

Dieser Wein von der Südküste Frankreichs, nahe St. Tropez, ist wie immer ein Blockbuster. Ein schwarzes Unikat, und wie wir von Tempier wissen, kann das zur absoluten Weltspitze gehören. So ist es auch bei Tardieu. Nirgendwo sonst findet Mourvedre zu so einer Klasse wie in Bandol. Holunder ist die erste Dominante, gefolgt von süßer Maulbeere. Ein bisschen Cassis dahinter. Ganz feine Korianderwürze, auch leichte Orangenzesten. Aber diese dunkle, konzentrierte Holunder ist schon ziemlich einzigartig. Und dazu kommt diese Frische des Jahrganges 2017, im hochreifen Jahr kommend aus winzigen Erträgen und kühlen Nächten des Spätsommers. Das passt schon ziemlich gut. Im Mund fast prickelnd vor Energie. Auch hier wieder Holunder ganz vorne. Das Holz ist nicht zu spüren. Dann diese provencalische Krautwürze. Ganz klar aber in der Frucht. Man merkt, dass es überwiegend nicht mit Rappen vergoren wurde. Sehr clean, sehr lang und sehr getragen. Ein in sich ruhender Bandol. Ein Bandol, der aber in seiner Pikanterie deutlich über vielem steht, was es hier in Bandol gibt. Das macht aber wahrscheinlich auch der Jahrgang aus. Der Bandol von Tardieu ist immer unglaublich ruhig, dicht und in sich ruhend. Der 2017er bringt ein zusätzliches, erfrischendes Moment in dieser Kumquat-/Orangenwürze, die sich langsam durch die Holunder und die Maulbeere schält. Das ist überhaupt kein fetter Wein, sondern ein elegantes Unikat, was für sich selbst steht, und was man auch mit nichts vergleichen kann. Bandol ist einfach Mourvedre in seiner schicksten Form. 97-98/100


  • 19,80 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

26,40 €/l


Rebsorten:
Mourvedre 95%
Grenache 5
00%
Artikelnummer:
32393H
Jahrgang:
2017
Bewertung:
Lobenberg 97-98
Trinkreife:
2020 - 2040
Alkoholgrad:
14,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
12er OHK
Abfüller:
Michel Tardieu - Provence, Quartier Les Ferrailles - Route de Cucuron, 84160 Lourmarin, FRANKREICH

Alternativ:


Rotwein, Provence, 2016 Frankreich
Michel Tardieu - Provence

Bandol Vieilles Vignes

  • 29,00 €

0,75 l (38,67 €/l)

29886H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 97-98+

Mein Winzer

Michel Tardieu - Provence

Michel Tardieu, berühmt durch seine Rhone-Weine und zur Zeit bester Weinmacher Frankreichs ist inzwischen legendär. Seine Weine sind knapp und gesucht. Solch enorm konzentrierte und tiefe, fast schwarze Weine wie die von Michel Tardieu aus Bandol gekelterten Elixiere gibt es von keinem anderen Winzer in der Provence und in Südfrankreich. […]

Zum Winzer