Jahrgang 2016 - Rotwein - Cabernet Sauvignon 75%, Merlot 21%, Cabernet Franc 4%

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

Subscription: Auslieferung im Herbst 2019.
Lobenberg 100

Lobenberg: Der Überflieger der letzten zwei Jahrgänge. 2014 und 2015 gab es kaum etwas Besseres. 75% Cabernet Sauvignon, 21% Merlot, 4% Cabernet Franc. Der Nachbar von Chateau Latour hat mit Abstand immer den feinsten Charakter der direkt benachbarten Weingüter. Wenn Pichon Comtesse keine Finesse schafft, dann schafft es keiner. Das Schöne an Pichon Comtesse ist, dass es trotz der Nachbarschaft zu Latour in seiner unglaublichen Feinheit und roten Frucht viel näher an Lafite ist. Dies ist auch 2016 so. Unglaublich fein. Schöne Sauerkirsche, aber auch sehr reife Himbeere. Nur ganz fein und zart dahinter etwas Cassis, Brombeere und süße Maulbeere kommend. Feine Würze, schon in der Nase total poliertes Tannin. Weißer Pfeffer, ganz helle Lakritze. Ein tiefer Atemzug. Schon die Nase hat eine unglaubliche Länge und eine totale Raffinesse. Der Wein ist der Gegenentwurf zu Mouton Rothschild, aber er ist auf dem gleichen Level. Pichon Comtesse hat das geschafft, was wir uns bei Lafite gewünscht hätten, nämlich unter dieser traumhaften, geschliffenen, extrem tanninreichen, total polierten roten Frucht und lebendigen Frische, einen Hauch von runder, molliger Süße zu hinterlegen. Das gibt neben der Raffinesse eine unglaubliche Köstlichkeit. Das ist zugänglich. Nichts ist hart, alles ist ultrafein. Schick in roter Frucht laufend. Im Grunde ist Pichon Comtesse auch ein archetypischer, perfekter Saint Julien mit etwas mehr Süße. Und das Maskuline, Pauillac-100artige ist in 2016 wie schon in 2015 im Grund so nicht vorhanden. Es ist auf jeden Fall total typisch für Pichon Comtesse, aber eben in einer, vor 2015 und 2016, nie dagewesenen Feinheit, Raffinesse und Köstlichkeit. Ist das eine Freude diesen Wein im Mund zu haben. Man kann ihn fast nicht ausspucken. Sehr lang, sehr fein, erhaben und getragen. Das erinnert mich ein bisschen in dieser feinen Kirschigkeit an einen ganz großen Barolo Monfortino aus einem reifen Jahrgang. Das ist eine wahre Delikatesse. 100/100

-- Winespectator: Light savory and tobacco notes peek out from the core, but a ball of cassis and blackberry fruit is still coiled up with the strong iron spine. This is to be expected. Very pure, with a long finish. Risk-free cellaring. 95-98/100

-- Wine Enthusiast: Dense tannins and dark fruits are just a part of this wine's complex character. It is ripe, full of blackberries, yet solid, with a structure that balances the fruit. It should age extremely well; be ready be prepared to hold this for 15 years or more. 96–98/100

-- Galloni: A deeply emotional, moving wine, the 2016 Pichon-Longueville Comtesse de Lalande is simply extraordinary. The tannins are nearly buried by the sheer intensity of the fruit, while the 100% new oak is remarkably well integrated at this stage. Dark, powerful and brooding, the 2016 possesses remarkable polish for such a big wine. The purity of the flavors is simply captivating. Scents of graphite, smoke, leather, tobacco and menthol soar from the glass, enhancing a core of deep, plush, dark fruit. All the elements fuse together in a wine of nearly unparalleled beauty. Although not inexpensive, Pichon-Lalande is arguably the single finest relative value in ageworthy wine in Bordeaux right now. Readers should do whatever they can to pick up the 2016. It is without question one of the wines of the vintage and potentially a legendary wine in the making. Tasted three wines. 97-100/100

-- Gerstl: Auch der Reserve de la Comtesse, hat wieder diese geniale Pichon Aromatik. Der Pichon selber zeigt sich im Duft eher etwas verhaltener, ich muss die Nase tief ins Glas stecken, um seine Feinheiten zu erhaschen. Aber genaueres Betrachten führt zur Erkenntnis, dass da Gewaltiges dahinter steckt, eine überaus zarte, aber immens komplexe, tiefgründige Duftwolke. Am Gaumen hingengen, ist alles da was man von ihm in einem grossen Jahrgang erwartet. Das war ja seit 2013 in jedem Jahr einer der Überflieger von ganz Bordeaux, irgendwo – so meint man – ist die Perfektion erreicht und besser geht nicht mehr. Es geht auch nicht darum, festzustellen, ob der monumentale 2015er noch übertroffen wurde, aber mit Sicherheit steht ihm dieser 2016er in Nichts nach. Die unvergleichliche Pichon Aromatik fühlt sich noch einen Hauch frischer an, ohne, dass die Süsse zurückstehen müsste, auch das ist ein sinnlicher Traum Pichon, der beinahe überirdischen Art, ganz anders als der 15er aber zumindest fasziniered, ein emotional zutiefst berührenes Meisterwerk mit Seele. 20/20

-- Parker: The 2016 Pichon Longueville Comtesse de Lalande is blended of 75% Cabernet Sauvignon, 21% Merlot and 4% Cabernet Franc aged for 18 months in 60% new oak. Deep purple-black in color, it is a little mute, slowly unfurling to reveal a core of crushed blackcurrants, blueberry compote and black raspberries with nuances of cinnamon stick, violets, star anise, menthol and pencil shavings plus a waft of fallen leaves. Medium-bodied and super intense in the mouth, the palate bursts with black fruits and savory layers, complemented by red fruit sparks and framed by fantastically ripe, fine-grained tannins, finishing very long with a lingering suggestion of minerality. 98+/100

-- Vinum: Präzision, Ummense Fruchtigkeit, gleichsam seidiges Tannin, grosse Spannung. und Länge, herrlicher Wein und ein weiterer Meilenstein in der jüngsten Geschichte des Ausnahmegutes. 19,5/20


  • 339,50 €
1,5 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

226,33 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Cabernet Sauvignon 75%
Merlot 21%
Cabernet Franc 4%
Artikelnummer:
31132H
Jahrgang:
2016
Bewertung:
Lobenberg 100
Galloni 97-100
Gerstl 20
Winespectator 95-98
Wine Enthusiast 96-98
Parker 98+
Bettane 97-98
Vinum 19,5
Trinkreife:
2028 - 2070
Alkoholgrad:
0,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er OHK
Abfüller:
Pichon Lalande, , 33250 Paulliac, FRANKREICH

Alternativ:


Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2009 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 235,00 €

0,75 l (313,33 €/l)

17149H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 97-99
Winespectator 95-98
PM 95-97

Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2010 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 235,00 €

0,75 l

19049H

Lobenberg 98-100
Gerstl 20
NM 97

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2015 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 222,00 €

0,75 l

27369H

Lobenberg 98-100
Gabriel 20
Gerstl 20

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2016 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 299,00 €

0,75 l

30224H

Lobenberg 100
Galloni 100
Gerstl 20

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2017 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 119,90 €

0,75 l (159,87 €/l)

32418H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 97-99
Gerstl 20
Weinwisser 19,5

Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2017 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 253,40 €

1,5 l (168,93 €/l)

34834H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 97-99
Gerstl 20
Weinwisser 19,5

Mein Winzer

Pichon Lalande

1850 wurden das Weingut Pichon Longeville wegen eines Erbschaftsfalls geteilt. Eine Hälfte erbte Virginie de Lalande, die noch vor Antritt ihres Erbes den Grafen Henri de Lalande geheiratet hatte. So kam der etwas umständlich lange Name Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande zustande. […]

Zum Winzer