Jahrgang 2016 - Rotwein - Cabernet Sauvignon 75%, Merlot 21%, Cabernet Franc 4%

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

Lieferbar ab KW 28 in 2019.
Lobenberg 100

Lobenberg: Der Überflieger der letzten zwei Jahrgänge. 2014 und 2015 gab es kaum etwas Besseres. 75% Cabernet Sauvignon, 21% Merlot, 4% Cabernet Franc. Der Nachbar von Chateau Latour hat mit Abstand immer den feinsten Charakter der direkt benachbarten Weingüter. Wenn Pichon Comtesse keine Finesse schafft, dann schafft es keiner. Das Schöne an Pichon Comtesse ist, dass es trotz der Nachbarschaft zu Latour in seiner unglaublichen Feinheit und roten Frucht viel näher an Lafite ist. Dies ist auch 2016 so. Unglaublich fein. Schöne Sauerkirsche, aber auch sehr reife Himbeere. Nur ganz fein und zart dahinter etwas Cassis, Brombeere und süße Maulbeere kommend. Feine Würze, schon in der Nase total poliertes Tannin. Weißer Pfeffer, ganz helle Lakritze. Ein tiefer Atemzug. Schon die Nase hat eine unglaubliche Länge und eine totale Raffinesse. Der Wein ist der Gegenentwurf zu Mouton Rothschild, aber er ist auf dem gleichen Level. Pichon Comtesse hat das geschafft, was wir uns bei Lafite gewünscht hätten, nämlich unter dieser traumhaften, geschliffenen, extrem tanninreichen, total polierten roten Frucht und lebendigen Frische, einen Hauch von runder, molliger Süße zu hinterlegen. Das gibt neben der Raffinesse eine unglaubliche Köstlichkeit. Das ist zugänglich. Nichts ist hart, alles ist ultrafein. Schick in roter Frucht laufend. Im Grunde ist Pichon Comtesse auch ein archetypischer, perfekter Saint Julien mit etwas mehr Süße. Und das Maskuline, Pauillac-100artige ist in 2016 wie schon in 2015 im Grund so nicht vorhanden. Es ist auf jeden Fall total typisch für Pichon Comtesse, aber eben in einer, vor 2015 und 2016, nie dagewesenen Feinheit, Raffinesse und Köstlichkeit. Ist das eine Freude diesen Wein im Mund zu haben. Man kann ihn fast nicht ausspucken. Sehr lang, sehr fein, erhaben und getragen. Das erinnert mich ein bisschen in dieser feinen Kirschigkeit an einen ganz großen Barolo Monfortino aus einem reifen Jahrgang. Das ist eine wahre Delikatesse. 100/100

-- Galloni: The 2016 Pichon-Longueville Comtesse de Lalande is every bit as regal as it has always been. Towering and spectacularly rich in the glass, the 2016 captures every ounce of potential is showed from barrel. The 2016 is a vivid, dramatically sweeping wine that will leave readers week at the knees. Beams of tannin give the 2016 soaring intensity that is matched by a host of aromas and flavors that open up in the glass. Blackberry jam, graphite, spice, menthol, licorice, pencil shavings and spice are all finely sketched in a bold, savory Pauillac that hits all the right notes. The 2016 Pichon Comtesse has been riveting on each of the four occasions I have tasted it from barrel thus far, making it easily one of the wines of the vintage. Nicolas Glumineu and his team turned out an epic Pichon Comtesse in 2016. Don't miss it! 100/100

-- Gerstl: Auch der Reserve de la Comtesse, hat wieder diese geniale Pichon Aromatik. Der Pichon selber zeigt sich im Duft eher etwas verhaltener, ich muss die Nase tief ins Glas stecken, um seine Feinheiten zu erhaschen. Aber genaueres Betrachten führt zur Erkenntnis, dass da Gewaltiges dahinter steckt, eine überaus zarte, aber immens komplexe, tiefgründige Duftwolke. Am Gaumen hingengen, ist alles da was man von ihm in einem grossen Jahrgang erwartet. Das war ja seit 2013 in jedem Jahr einer der Überflieger von ganz Bordeaux, irgendwo – so meint man – ist die Perfektion erreicht und besser geht nicht mehr. Es geht auch nicht darum, festzustellen, ob der monumentale 2015er noch übertroffen wurde, aber mit Sicherheit steht ihm dieser 2016er in Nichts nach. Die unvergleichliche Pichon Aromatik fühlt sich noch einen Hauch frischer an, ohne, dass die Süsse zurückstehen müsste, auch das ist ein sinnlicher Traum Pichon, der beinahe überirdischen Art, ganz anders als der 15er aber zumindest fasziniered, ein emotional zutiefst berührenes Meisterwerk mit Seele. 20/20

-- Parker: The 2016 Pichon Longueville Comtesse de Lalande is blended of 75% Cabernet Sauvignon, 21% Merlot and 4% Cabernet Franc aged for 18 months in 60% new oak. Deep purple-black in color, it is a little mute, slowly unfurling to reveal a core of crushed blackcurrants, blueberry compote and black raspberries with nuances of cinnamon stick, violets, star anise, menthol and pencil shavings plus a waft of fallen leaves. Medium-bodied and super intense in the mouth, the palate bursts with black fruits and savory layers, complemented by red fruit sparks and framed by fantastically ripe, fine-grained tannins, finishing very long with a lingering suggestion of minerality. 98+/100

-- Vinum: Präzision, Ummense Fruchtigkeit, gleichsam seidiges Tannin, grosse Spannung. und Länge, herrlicher Wein und ein weiterer Meilenstein in der jüngsten Geschichte des Ausnahmegutes. 19,5/20

-- Suckling: --Suckling: Glorious aromas of blackcurrants, blackberries and flowers, from violets to roses. Iron and rust undertones. Full-bodied, dense and very layered with loads of richness. It goes on for minutes. Reminds me of the 1986. Best in decades? Take a first look at it in 2025. 98/100

-- International Wine Report: --IWR: The 2016 Château Pichon Comtesse de Lalande is simply sensational in this vintage. This brilliant wine is made from 75% Cabernet Sauvignon, 21% Merlot and 4% Cabernet Franc and it exudes sheer class and elegance. It begins to impress with its beautifully pure aromatics of fresh dark currants, exotic spices, coffee bean, spring florals, graphite, tobacco all taking shape in the glass. On the palate this is medium to full-bodied with remarkable structure, balance and depth. It further impresses displaying striking precision and definition through the long, graceful finish. The 2016 may require a decade of cellaring, but it is such a beautiful wine and clearly has the potential to be an all-time classic from this legendary Château. 99/100

-- Jeb Dunnuck: --Jeb Dunnuck: Coming from the genius winemaking talent of Nicolas Glumineau, the 2016 Château Pichon Longueville Comtesse de Lalande matches the 1982 and is a perfect, legendary wine in the making. A blend of 75% Cabernet Sauvignon, 21% Merlot, and 4% Cabernet Franc brought up in 60% new oak, it's not the most powerful Left Bank but offers perfect balance and thrilling intensity as well as heavenly aromatics of crème de cassis, leafy herbs, jammy blackberries, tobacco leaf, and freshly sharpened lead pencils as well as more violets and minerality with time in the glass. Possessing a deep, full-bodied, singular character, the purity of fruit that's the hallmark of the vintage, building tannins, and a sense of class and elegance that's hard to describe, it's a 50-year-wine. While this cuvée has included a fair chunk of Merlot in the past that gave it more upfront appeal, it's important for readers to know it's much more Cabernet Sauvignon-dominated today, and while it is slightly more approachable than some of its neighbors, it shuts down rather quickly with time in the glass. (I followed this wine for multiple days.) I suspect a solid decade of cellaring is warranted. 100/100


  • 299,00 €
0,75 l


Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Rebsorten:
Cabernet Sauvignon 75%
Merlot 21%
Cabernet Franc 4%
Artikelnummer:
30224H
Jahrgang:
2016
Bewertung:
Lobenberg 100
Galloni 100
Gerstl 20
Jeb Dunnuck 100
International Wine Report 99
Parker 98+
Suckling 98
Vinum 19,5
Trinkreife:
2028 - 2070
Alkoholgrad:
13,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
12er OHK
Abfüller:
Pichon Lalande, , 33250 Paulliac, FRANKREICH
Details:
Barrique

Alternativ:


Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2009 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 235,00 €

0,75 l (313,33 €/l)

17149H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 97-99
Winespectator 95-98
PM 95-97

Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2010 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 235,00 €

0,75 l

19049H

Lobenberg 98-100
Gerstl 20
NM 97

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2015 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 222,00 €

0,75 l

27369H

Lobenberg 98-100
Gabriel 20
Gerstl 20

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2017 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 119,90 €

0,75 l (159,87 €/l)

32418H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 97-99
Gerstl 20
Weinwisser 19,5

Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2017 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 253,40 €

1,5 l (168,93 €/l)

34834H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 97-99
Gerstl 20
Weinwisser 19,5

Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2018 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 185,00 €

0,75 l (246,67 €/l)

37272H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 100
Pirmin Bilger 20+
Gerstl 20+

Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2018 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 372,00 €

1,5 l (248,00 €/l)

39212H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 100
Pirmin Bilger 20+
Gerstl 20+

Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2018 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 773,00 €

3 l (257,67 €/l)

39213H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 100
Pirmin Bilger 20+
Gerstl 20+

Rotwein, Bordeaux - Pauillac, 2018 Frankreich
Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

  • 1.524,00 €

6 l (254,00 €/l)

39214H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 100
Pirmin Bilger 20+
Gerstl 20+

Mein Winzer

Pichon Lalande

1850 wurden das Weingut Pichon Longeville wegen eines Erbschaftsfalls geteilt. Eine Hälfte erbte Virginie de Lalande, die noch vor Antritt ihres Erbes den Grafen Henri de Lalande geheiratet hatte. So kam der etwas umständlich lange Name Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande zustande. […]

Zum Winzer