Jahrgang 2015 - Rotwein - Merlot 80%, Cabernet Franc 15%, Cabernet Sauvignon 5%

Chateau Faugeres Grand Cru

Chateau Faugeres Grand Cru

Lobenberg 96

Lobenberg : Faugeres und Peby Faugeres nebeneinander probiert. Welcher ist besser? Ich bin verblüfft, der Faugeres ist so extrem charmant und doch kühl und dicht in seiner Kirsche, ein archetypischer Saint Emilion mit Wucht, viel Frucht, Dichte und Feinheit. 95-96/100

-- Winespectator: Offers intense fruit, with plum, currant and raspberry flavors laced with mouthwatering anise and singed iron notes. Very rich, yet has cut and a lovely licorice snap edge that keeps the fruit pumping along. 92-95/100

-- Suckling: Very deep-set aromas of blackberries and red and dark plum fruits, set amid integrated oak spices, cedar and hints of earth. The palate has a super plush feel with intense flavors of blueberries and dark plums. Succulent tannins that are smooth, entrancing and very long. Try from 2022. 95/100

-- Wine Enthusiast: Barrel Sample. Smooth and opulent, this is a densely tannic wine. Its dark fruits and dusty texture are backed by juicy acidity and a core of framing tannins. It will be powerful and rich with age. 93-95/100

-- Gerstl: Der springt regelrecht aus dem Glas, intensive hochkonzentrierte Frucht, mit sehr viel Frische unterlegt, so viel, dass das ganz leicht Konfitürige, eine positive Rolle spielt, gibt dem komplexen Duft eine zusätzliche Dimension. Am Gaumen steht die Frische im Vordergrund, da wirkt er bei aller Kraft und Fülle, schön schlank und betont die Eleganz, der 2015er Jahrgang bekommt ihm gut, das ist einer der alleresten Faugère, die ich kenne. 18+/20

-- Gabriel: Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Geniales Brombeer-und Cassisbouquet, ausladend, reife Frucht zeigend und mit schwarzer Schokolade unterlegt. Aromatischer Gaumen, sattes Extrakt, von der Frucht her praktisch nur schwarzbeerig, im Finale mit herrlichem Bountytouch. Drei Mal verkostet. Für mich ist das der beste Faugères den ich als Primeur im Glas hatte. Wow! 90'000 Flaschen auf diesem Niveau herzustellen ist schon eine besondere Leistung. 18/20

-- Falstaff: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, schwarze Kirschen, feine dunkle Beerenfrucht, ein Hauch von Brombeerkonfit, einladendes Bukett. Elegant, feste Textur, rote Kirschen, straffe Tannine, würzig im Abgang, ausgewogen, dunkle Mineralik im Abgang, gutes Reifepotenzial. 92-94/100


  • 37,60 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

50,13 €/l


Rebsorten:
Merlot 80%
Cabernet Franc 15%
Cabernet Sauvignon 5%
Artikelnummer:
28026H
Jahrgang:
2015
Bewertung:
Lobenberg 95-96
Winespectator 92-95
Suckling 95
Wine Enthusiast 93-95
Gerstl 18+
Falstaff 92-94
Gabriel 18
Trinkreife:
2020 - 2045
Alkoholgrad:
15,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er OHK
Abfüller:
Faugeres, Saint Etienne-de-Lisse, 33330 Saint Emilion, FRANKREICH

Alternativ:


Rotwein, Bordeaux - Saint Emilion, 2015 Frankreich
Faugeres

Chateau Faugeres Grand Cru

  • 37,60 €

0,75 l (50,13 €/l)

27436H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 95-96
Winespectator 92-95
Suckling 95

Mein Winzer

Faugeres

Seit der schweizerische Investor Silvio Denz das Weingut im ersten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts übernommen hat, wurde Gewaltiges im Weinberg geleistet. Dichtpflanzung, Ertragsreduktion, biologische Weinbergsarbeit. Das alles auf bestem Kalksteinfelsen in der Nähe von Tertre Rôteboeuf, auf bestem Terroir also. Hier ist auch in Zukunft noch Großes zu erwarten. [...]

Zum Winzer