Jahrgang 2014 - Merlot 55%, Cab. Franc 37%, Cab. Sauv. 8%

Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

Chateau Canon la Gaffeliere 1er Gr.Cr.Cl.B

Subskription - Auslieferung in folgenden Jahren
Lobenberg 94

Lobenberg: 55% Merlot, 37% Cabernet Franc, 8% Cabernet Sauvignon. Nur 24 Hektoliter pro Hektar Ertrag. 35 Tage Fermentation und Verbleib im Gärtank, danach Ausbau zu 70% im neuen Holz. Dichte Schwarzkirschnase, darunter dunkle Erde, etwas kubanischer Tabak, Assam-Tee. Unglaublich pikanter Mund, schwarze Kirsche wechselt ab mit Hagebutte, fast säurebelandene und zugleich süße Waldhimbeere, süße Zwetschge, schöne Milchschokolade, Nougat. Sehr verspielt, fein und lecker bei mittlerer Länge. Der Chateau Canon La Gaffellière ist ein pikanter, leckerer Tropfen, der Wein macht richtig viel Spaß, ohne ehrfurchtsgebietend groß zu sein. Sehr schöner Erfolg. 93-94/100

-- WS: A strong ganache element flows along with the dark currant and blackberry flavors. A charcoal edge underscores the finish, imparting drive and definition. This will be a winner when it stretches out.—J.M. 93-96/100

— Suckling: A beautiful and succulent red with blueberry, violets and berries. Full body, long and intense. Extremely integrated. Made from organic grapes. 55% merlot, 36% cabernet franc and 8% cabernet sauvignon. 93-94/100

 

-- Gabriel: 55 % Merlot, 37 % Cabernet Franc, 8 % Cabernet Sauvignon. 24 hl/ha. Extrem dunkles Purpur. Die Nase ist voll schwarzer Dörrpflaumen und Darjeelingnoten. Er zeigt dabei eine füllige Würze und auch eine erstaunliche Tiefe. Im Untergrund dunkle Schokonoten, Malznuancen und Lakritze. Im Gaumen sublim, samtig und bedeutend weicher als die anderen Neippbergweine in diesem Jahrgang. Der Nachklang ist schon fast überwürzig und man kann sich jetzt schon auf die sekundäre Aromatik dieser grossartigen Tiefe in der Flaschenreife freuen. Hier scheinen die grossartigen Cabernets die Wende zu bewirken. Der Nachklang ist legendär. Dieser grossartig gelungene Canon-La-Gaffelière gehört zu den ganz wenigen Top-Weinen des Libournais in diesem nicht einfachen Jahrgang. 19/20

-- Galloni: Exuberant and explosive, the 2014 Canon La Gaffelière is quite forward in style, yet all the elements seem to come together. An open, exotic bouquet melds into sweet red cherries, plums, spices and dried rose petals. The high percentage of Cabernet Franc gives the wine considerable aromatic lift and tons of personality. Floral and savory Franc notes abound on the super, long finish. The 2014 is 55% Merlot, 37% Cabernet Franc and 8% Cabernet Sauvignon. -- Antonio Galloni 93-96/100

-- Wine Enthusiast: Barrel Sample. Superripe fruits dominate this wine. It is generous and full in the mouth, the tannins and structure buried within the fruity richness. The finish shows ample freshness. — R.V. 93-95/100

-- Gerstl: Herrliche, schwarzbeerige Frucht, strahlt eine wunderbare Frische aus, feine Terroirnoten, schöne Tiefe, das ist Noblesse, sehr viel Strahlkraft, wirkt auch sehr präzis und fein. Auch am Gaumen, der Wein hat Klasse, alles ist perfekt harmonisch, kraftvoll, komplex, aber vor allem fein und raffiniert, einer der raffiniertesten CLG, die ich kenne, herrlicher, minutenlanger, überaus vielfältiger Nachhall, richtig köstlich, ich bin begeistert. 18+/20

-- Wine Celler Insider: Distinctive floral scents with ripe, black raspberry and plum notes are found in the perfume. On the palate, this wine is soft yet vibrant with a fresh, sweet, black cherry and red licorice finish. Made from a blend of 55% Merlot, 37% Cabernet Franc and 8% Cabernet Sauvignon, the wine reached 13.5% alcohol with a pH of 3.58. 94/100


  • 231,20 €
3 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Merlot 55%
Cab. Franc 37%
Cab. Sauv. 8%
Artikelnummer:
26194H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 93-94
WS 93-96
Gabriel 19
Galloni 93-96
WE 93-95
Suckling 93-94
TA 94
Gerstl 18+
Wine Celler Insider 94
Trinkreife:
2018 - 2045
Alkoholgrad:
0,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
1er OHK
Abfüller:


Mein Winzer

Canon la Gaffeliere

Chateau Canon la Gaffeliere gehört seit seiner Übernahme durch Stephan von Neipperg ganz sicher zu den Stars des Saint Emilion. […]

Zum Winzer