Jahrgang 2013 - Weißwein - Chinuri 100%

Pheasants Tears Chinuri Skin Contact (Orange Wine)

Pheasants Tears Chinuri Skin Contact (Orange Wine)

Lobenberg 94

Lobenberg: Der nach der autochthonen Rebsorte Chinuri benannte, durchaus etwas leichtere Weine ist einem reinsortigen Rkatsiteli, der verbreitetsten Weißweinrebe, durchaus ähnlich. Etwas harmonischer und aromatischer noch, das macht sie so interessant und trinkig trotz des Schalenkontakts. Auf kalksteinhaltigen Lehmböden gewachsen, biologische Weinbergsarbeit (in Konversion zur Zertifizierung), spät gelesen. Vollständig entrappt und auf den Schalen in der vergrabenen Amphore vergoren, über 6 Monate auf der Vollhefe und den Schalen belassen, danach gefüllt. Der für mich nach Tsikhelishvili zweitfeinste und fruchtigste Skin-Contact-Wein meiner großen Verkostungstour. Nicht ohne Grund gilt John Wurdeman als der Meister der georgischen Amphoren-Weine, der König der Naturweinwinzer Georgiens. Feine weiche Birne und Quitte, Tee, Nüsse, sahnig cremiger Fluss im Mund. Feine süß-saure Passionsfrucht dazu. Die Phenoligkeit und tanninreiche Schaligkeit steht klar hinter dem feinfruchtigen und blumigen Charakter zurück, der Wein ist lecker und trinkig. Ein Erlebnis der besonderen Art und dennoch voll feiner Frucht. Superber Zwischenweg! 93-94+/100

-- Winzer: Our lightest, crispest white, Chinuri offers a lightly floral nose with delicate passion fruit on the palate that rolls into lime at the finish. Chinuri will best accompany lighter fare like white fish or vegetable dishes.


  • 16,50 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

22,00 €/l


Rebsorten:
Chinuri 100%
Artikelnummer:
26144H
Jahrgang:
2013
Bewertung:
Lobenberg 93-94+
Trinkreife:
2015 - 2030
Alkoholgrad:
11,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Pheasants Tears, 18 Baratashvili Street, 4200 Sighnaghi, GEORGIEN

Import durch: Lobenbergs Gute Weine GmbH & Co. KG, Tiefer 10, 28195 Bremen, Deutschland
Mein Winzer

Pheasants Tears

John Wurdeman wird in der georgischen Naturweinszene nur der „gute König John“ genannt. Der noch nicht 40 Jahre alte amerikanische Maler (Maryland) und Bildhauer studierte Kunst und Musik in Moskau und blieb dann wegen seiner Liebe zur georgischen Musik (schräg und sensationell gut) in seiner jetzt neuen Heimat hängen, genauer im malerischen Bergdorf Sighnaghi. […]

Zum Winzer