Jahrgang 2014 - Marsanne 50%, Grenache blanc 20%, Viognier 15%, Roussanne 15%

Cotes du Rhone Blanc "Guy Louis"

Cotes du Rhone Blanc "Guy Louis"

Lobenberg 95

Lobenberg: Der Jahrgang 2014 hatte bekanntermaßen ein kühlen Sommer, Juli und August. Eigentlich eine Umkehrung der Verhältnisse - ein sehr warmes Frühjahr und einen kühlen Sommer, dafür wieder einen sommerlichen Herbst, der alles rettete, was im Sommer zu kühl war. Das Ergebnis ist aber ein sehr eleganter, sehr fruchtbetonter und immens aromatischer Jahrgang mit weniger Körper als 2010 und 2012. Der 2014er entspricht einer etwas aromatischeren und seidigeren Version von 2012 oder auch 2006, und 2014 besticht mit relativ früher Trinkbarkeit. Er hat wirkliche Klasse, 2014 liegt deutlich über 2008 und 2011. Ein extrem saftiger, fruchtiger und trinkiger Jahrgang an der Rhône. Die Nord- und Südrhône sind in etwa gleichermaßen ausgefallen, vielleicht mit Vorteilen in 2013 und 2014 bei der Nordrhone. Dieser Wein war erstmalig ab 2013 organisch zertifiziert, also ein Biowein. Der Guy Louise besteht zu 50% aus Marsanne, 20% Grenache, 15% Roussanne und 15% Viognier. Die Reben sind bis 70 Jahre alt. 13,5% Alkohol. Der Wein wird direkt aus der Ganztraube gepresst und dann komplett im gebrauchten Barrique vergoren, bleibt dann ungefähr 10 Monate auf der Vollhefe im Barrique ohne Batonnage. Danach wird der Wein das erste Mal abgezogen und noch eine Zeit im großen Stahl gelassen, bevor er auf die Flasche gezogen wird. Der Côte-du-Rhône Guy Louis blanc ist eine Mischung aus Trauben der Nordrhone und der Südrhône, was sich aus der Rebzusammensetzung im Grunde schon ablesen lässt. Grenache aus der Südrhône, auch ein Teil der Roussanne, der Rest aus der Nordrhone. Die Nase ist fein, fruchtig, gelbe und weiße Frucht. Das Ganze mit feinem Holz unterlegt, das hat schon eine gewisse Größe. Es riecht wie ein ausgewachsener Chateauneuf-du-Pape blanc. Der Mund - cremig und dicht, tolle Mineralität zeigend. Die aus dem Norden stammenden Trauben sind komplett auf Granit gewachsen. Das merkt man dem Wein an, der hat eine Feinheit und Mineralität, und gleichzeitig ist er erhaben, dicht und lang, mit einer feinen Salzspur und fast etwas Tannin-artigem Druck am Ende. Das ist die Größe eines weißen Chateauneuf, mit der Dichte und der Cremigkeit eines Viognier. Feuerstein, Heu, weiße Schokolade, weißes Steinobst und exotische gelbe Frucht dazu. Der Wein kann ohne jede Probleme altern, verbessert sich von Jahr zu Jahr. Er ist im weißen Bereich von Tardieu immer der komplexeste Wein mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Dieser Bio-zertifizierte Wein ist unglaublich empfehlenswert und nach 5 bis 10 Jahren ein richtig großer Wein. Gab es diesen Wein schon besser? Ein großes Weißweinjahr! 94-95+/100


  • 18,50 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Marsanne 50%
Grenache blanc 20%
Viognier 15%
Roussanne 15%
Artikelnummer:
25853H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 94-95+
Trinkreife:
2017 - 3032
Alkoholgrad:
13,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
12er
Abfüller:
Michel Tardieu - Chateauneuf du Pape, Quartier Les Ferrailles - Route de Cucuron, 84160 Lourmarin, FRANKREICH

Mein Winzer

Michel Tardieu - Chateauneuf du Pape

Michel Tardieu ist inzwischen legendär und einer der besten Weinmacher Frankreichs. Robert Parker u.v.a. überhäuften ihn zu Recht mit Superlativen. Sehr oft arbeitet er an der Rhone und in anderen Regionen mit seinem Freund Philippe Cambie zusammen. […]

Zum Winzer