Jahrgang 2014 - Rotwein - Syrah 100%

St. Joseph Vieilles Vignes

St. Joseph Vieilles Vignes

Lobenberg 96

Lobenberg: Der Jahrgang 2014 hatte bekanntermaßen ein kühlen Sommer, Juli und August. Eigentlich eine Umkehrung der Verhältnisse - ein sehr warmes Frühjahr und einen kühlen Sommer, dafür wieder einen sommerlichen Herbst, der alles rettete, was im Sommer zu kühl war. Das Ergebnis ist aber ein sehr eleganter, sehr fruchtbetonter und immens aromatischer Jahrgang mit weniger Körper als 2010 und 2012. Der 2014er entspricht einer etwas aromatischeren und seidigeren Version von 2012 oder auch 2006, und 2014 besticht mit relativ früher Trinkbarkeit. Er hat wirkliche Klasse, 2014 liegt deutlich über 2008 und 2011. Ein extrem saftiger, fruchtiger und trinkiger Jahrgang an der Rhône. Die Nord- und Südrhône sind in etwa gleichermaßen ausgefallen, vielleicht mit Vorteilen in 2013 und 2014 bei der Nordrhone. 100% Syrah, nur 12,5 Grad Alkohol. Kühles Klima an der Nordrhone mit einem eher kühlen Jahr dazu, perfekt für Frische und Mineralität. Und dazu auf dem kühlen Granit gewachsen. Über 100 Jahre alte Syrah. Überwiegend Serine, die Ursprungspflanze der Syrah. Die Syrah ist ein späterer Klon daraus. Dieser Wein wird zu 50% nicht entrappt, das Ganze wir dann zusammen im rohen Beton vergoren. Der Ausbau erfolgt dann in neuen und ein Jahr alten Barriques ohne Batonnage für über ein Jahr, danach Überführung in große Holzfuder für ein weiteres Jahr. Der Saint-Joseph bei Tardieu ist immer ein Highlight, diese 100 Jahre alten Reben sind schon eine Sensation. Schon die Nase, diese immense Würze, dann diese Rappen dazu - das gibt eine sensationelle Frische. Ein bisschen grüner Touch mit steiniger Mineralität mit intensivem Rauch und Röstaromatik. Viel Schwarzfrucht, aber Lorbeer, Lakritze, Schwarzkirsche, Cassis, Maulbeere, Hagebutte, auch Cranberry - diese Komplexität in Michels Saint-Joseph ist wirklich überragend. Der Mund wird fast überrannt von dieser sensationellen Frische, von der hohen Mineralität. Und dann würde ich denken, dass die Hagebutte und die Cranberry ganz vorne sind im Ansturm der Früchte, die einen im Mund erreichen wollen. Erst dann kommt Kirsche, dann kommt konzentrierte Erdbeere und Himbeere, immer unterlegt von kalksteinartiger Mineralität. Wunderbare cremige Länge, mineralische Dichte, Wildheit, bei geschliffenem Tannin. Die ganze Würze resultiert nicht aus Tannin, sondern aus Mineralität, Rappen und dieser wunderbaren Frucht aus den alten Reben. Ein tänzelnder Wein, verspielt. Ein großer, feiner Saint-Joseph, durchaus nicht schwächer als die großen Jahre. Nicht der beste aber der interessanteste Wein der Nordrhone für mich. 95-96/100

-- Bettane: On Touche au sublime avec ine syrah de premier ordre: violette, encre de Chine et olive. Grande texture aussi longue que large, tannin de rêve, persistance dépassant les 30 caudalies. Un travail d'orfèvre de la barrique. Conjuguez-le avec un pigeon à la goutte sang olive noire bien sur. 19/20


  • 29,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

38,67 €/l


Nicht auf Lager

Rebsorten:
Syrah 100%
Artikelnummer:
25847H
Jahrgang:
2014
Bewertung:
Lobenberg 95-96
Bettane 18
Trinkreife:
2018 - 2036
Alkoholgrad:
12,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
12er OHK
Abfüller:
Michel Tardieu - Nordrhone, Quartier Les Ferrailles - Route de Cucuron, 84160 Lourmarin, FRANKREICH

Alternativ:


Rotwein, Rhone - Nordrhone, 2015 Frankreich
Michel Tardieu - Nordrhone

St. Joseph Vieilles Vignes

  • 29,00 €

0,75 l (38,67 €/l)

27963H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 97-98+
Galloni 92-94

Nicht auf Lager

Rotwein, Rhone - Nordrhone, 2016 Frankreich
Michel Tardieu - Nordrhone

St. Joseph Vieilles Vignes

  • 29,00 €

0,75 l (38,67 €/l)

29885H

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 97+

Mein Winzer

Michel Tardieu - Nordrhone

Michel Tardieu ist inzwischen legendär und einer der besten Weinmacher Frankreichs. Robert Parker u.v.a. überhäuften ihn zu Recht mit Superlativen. Sehr oft arbeitet er an der Rhone und in anderen Regionen mit seinem Freund Philippe Cambie zusammen. […]

Zum Winzer